House / EDM Musik Anfänger aber wie?!

  • Hallo Liebes Forum.
    Ich habe eine Frage und ich stelle sie jetzt mal Ziemlich Simpel
    und zwar Möchte ich gerne anfangen House Musik zu Produzieren (Martin Garrix, Steve Aoki und so)
    Meine Frage ist wie haben die alle angefangen das zu Lernen und was habt ihr für Tipps für mich? :)
    Wo mit soll ich Anfangen, Welche Plugins, und und und um so mehr Tipps und erklärungen desto besser :D .
    (Ich möchte noch sagen ich habe mich schon grob mit dem Programm auseinander gesetzt und besitze Sylenth1)

  • Wie anfangen? Mit der Idee. :D


    Wenn du die Musik machen willst, wirst ja schon einige Tracks kennen.
    Wie die Aufgebaut sind. Wie sie klingen sollten.


    Mein Tipp: Schau dir in Youtube Videos an, da kannst so manchen über die Schulter gucken.


    Wenn du diese Leute in verbindung mit FLStudio eingibst, findest dutzende Videos.
    Dann wirst du gleich feststellen, daß es für einen Anfänger recht komplex ausschaut.
    Also wo soll man beginnen zu erklären?

  • Erstmal würde ich mir andere Vorbilder nehmen als Martin Garrix und Steve Aoki, such dir lieber Künstler raus die wirklich was drauf haben und deren Musik auch etwas komplexer ist, sei es melodisch oder aufs Arrangement bezogen.


  • Das wäre ja dann schon ein kompletter BigRoom Track :D


    Würde auch Platonic´s Vorschlag empfehlen


  • Naja, die 808 Kick würd ich nicht für die Garrix/Aoki Richtung empfehlen... Die 909 auf jeden Fall!


  • Erstmal würde ich mir andere Vorbilder nehmen als Martin Garrix und Steve Aoki, such dir lieber Künstler raus die wirklich was drauf haben und deren Musik auch etwas komplexer ist, sei es melodisch oder aufs Arrangement bezogen.


    ernsthaft...?
    wie war das mit musik ist subjektiv? :D lass ihn doch die musik machen die er mag, und wenn er mit der zeit besser wird dann kann es ja auch sein, dass sich sein musikgeschmack von martin garrix und steve aoki (die mMn übrigens beide was drauf haben) weg bewegt zu anderen künstlern


    an den threadsteller: suchst du wirklich explizit hilfe zu musik im stil der beiden produzenten oder willst du erstmal die grundlagen von musikproduktion kennen lernen?

  • Erstmal würde ich mir andere Vorbilder nehmen als Martin Garrix und Steve Aoki, such dir lieber Künstler raus die wirklich was drauf haben und deren Musik auch etwas komplexer ist, sei es melodisch oder aufs Arrangement bezogen.


    ernsthaft...?


    wie war das mit musik ist subjektiv? :D lass ihn doch die musik machen die er mag, und wenn er mit der zeit besser wird dann kann es ja auch sein, dass sich sein musikgeschmack von martin garrix und steve aoki (die mMn übrigens beide was drauf haben) weg bewegt zu anderen künstlern



    an den threadsteller: suchst du wirklich explizit hilfe zu musik im stil der beiden produzenten oder willst du erstmal die grundlagen von musikproduktion kennen lernen?


    meine spontanen tipps wären jetzt erstmal: sylenth1 und die fl-eigenen plugins reichen fürs erste mal völlig aus zum lernen.
    tutorialserien zum umgang mit FL kann ich dir im deutschen von aries4rce und im englischen (ist nochmal einiges besser) von seamless empfehlen


    hier der link zur fl studio basics tutorials playlist von seamless:


    dann solltest du dich fragen, ob du selbst sounds basteln möchtest oder vorgefertigte sounds benutzen willst und nur melodie, arrangement, ablauf etc. machen willst und einfach passende vorgefertigte sounds auswählen.


    falls du selbst schrauben willst, hab ich dir eine datei als einführung zum thema klangsynthese angehängt (einfach entpacken und html datei mit deinem browser öffnen)


    falls du noch fragen hast, meld dich!

  • Habe vor einigen Minuten einem anderen diese Möglichkeit geschrieben:




    Das beste, finde ich, ist einfach sich alle möglichen .flp's von remakes auf youtube zu holen und mit diesen dann zu lernen.
    Wenn man z.B. denkt: Wow! die Kick, der Bass, Melodie,... von Nicky Romero gefällt mir sehr gut, lädst du dir ein paar remakes und schaust wie es derjenige gemacht hat.
    Viele sind ja wirklich sehr sehr gut, sodass man nicht mehr, zwischen Original oder Remake unterscheiden kann.


    Aber ich würde sagen, vergiss Bücher und das andere Zeug. Gerade für EDM ist es nicht zwingend nötig.
    Trotzdem werden einige Fähigkeiten vorausgesetzt, wie u.a. Taktgefühl.


    Hoffe konnte helfen. So habe ich es gemacht, aber vielelicht ist es dir lieber, einen anderen Weg zu nehmen.
    Muss dazu sagen, dass es auch zu keinem Perfekten Ergebnis führt, aber es reicht für Spass zu haben.



    Komplett zu lesen hier: http://www.flstudio-forum.de/showthread.php?tid=29545