Grossbeat Tapestop - Wiederhochpitchen verhindern?

  • Hi, habe einen Tapestop Effekt per Automation mit Grossbeat gemacht. Dazu habe ich einfach eine Single Curve 2 genommen und am Ende halt einen kleinen Tonabfall eingezeichnet also halt runterpitchen. Aber danach wenn die Stelle vorbei ist pitcht es immer wieder so ruckartig hoch als ob die Curve von unten wieder hochgehen würde was aber nicht so ist.


    [Blockierte Grafik: http://i.epvpimg.com/Gp1vd.png]


    oben im Clip sieht man die 2 Stelen wo es der Tapestop wirkt, nach dem die Stelle aber vorbei ist pitcht es wie gesagt wieder hoch.


    Ich möchte aber dass es einfach stehen bleibt am Ende und Stille herrscht bis eben die nächste Note angespielt wird (wo ja dann der Clip schon nicht mehr wirkt weil die Stelle vorbei ist)


    wie mach ich das?


    PS: Habe nicht wirklich Ahnung von Grossbeat xD

  • Ansonsten gibt es im Preset "Turntablist" den Slot "Deck Off". Das Problem mit der Kurve ist, wenn sich der Abstand der Kurve zu der grauen diagonalen Linie wieder verringert, geht der Pitch wieder hoch.


    Würde es aber auch mit dblue Tapestop machen, da ist nämlich nach dem Stoppen Ruhe, bis man den Trigger wieder rausnimmt. Unter 0.5 passiert nix, darüber wird gestoppt. Ganz simpel.

  • habe schon alles probiert es passiert nichts


    außer dass manchmal je nach Einstellung es einfach ausgeht also Ton aus


    also ab Trigger 0.5 und drüber geht es einfach aus also der Track läuft weiter aber bei der Tapestopstelle hört man garnichts mehr

  • Edit: Ich habs :D


    Der Fehler war dass man den Trigger Knob automatisieren muss und nicht den generellen Knob des Plugins im Mixer ^^


    Hochpitchen tut es aber trotzdem am Ende! nur wenn ich den Clip so lang mache dass der Sound eh ausklingt dann pitcht es nicht wieder hoch aber das will ich nicht weil man dann andere Dinge nicht mehr hört die man hören soll


    zum Kotzen -.-

  • Also bei dblue Tapestop pitcht nichts hoch, der hat entweder den Tapestop und danach Stille oder das unveränderte Audio wird je nach Declick-Regler wieder eingefadet.
    Wenn es hoch pitcht, hast Du vielleicht noch den Gross-Beat auf dem Mixer? Ansonsten poste mal die .flp oder die .zip.

  • nee die post ich ganz sicher nicht haha


    das komische ist ja dass es bei der ersten Stelle nicht hochpitcht, an dieser Stelle ist nur 1 Sound zu hören


    bei der 2 Stelle sind ich glaube 4 Sounds zu hören, da pitcht es jetzt mittlerweile nicht mehr hoch aber am Ende kommt trotzdem noch der Tail also das abgehackte Auskling-Geräusch des Sounds, welches ohne Tapestop kommen würde.

  • Das passt von der Beschreibung nicht zu Tapestop, da kommt beim Wiedereinschalten des Audiosignal nichts "zurück", das Plugin speichert keine Audiodaten zwischen. Hast Du jedes einzelne Signal auf einen eigenen Mixertrack geschaltet, bzw. zusammengefasst auf einen Gruppenkanal, mit eigenem Tapestop?
    Sonst mach ein Demo-Projekt, das Dein Problem zeigt.


  • nee die post ich ganz sicher nicht haha


    das komische ist ja dass es bei der ersten Stelle nicht hochpitcht, an dieser Stelle ist nur 1 Sound zu hören


    bei der 2 Stelle sind ich glaube 4 Sounds zu hören, da pitcht es jetzt mittlerweile nicht mehr hoch aber am Ende kommt trotzdem noch der Tail also das abgehackte Auskling-Geräusch des Sounds, welches ohne Tapestop kommen würde.


    Das ist vollkommen normal.
    TapeStop pitched das Signal nach unten, sobald der Trigger aktiv ist und hält das Signal so lange unten (also sozusagen im Mute), bis der Trigger nicht mehr aktiv ist. Währenddessen läuft aber alles weiter (auch wenn du es nicht mehr hörst), denn TapeStop stoppt nicht das Sound Signal generell, sondern beeinflusst es nur als Plugin und deshalb kommt am Ende "trotzdem noch der Tail, also das abgehackte Auskling-Geräusch des Sounds, welches ohne Tapestop kommen würde".

  • nein sonst garnichts auf dem Master


    Muz es wäre ja einfach, wenn ich die Stelle im Clip so lang machen würde bis der Sound eh ausgeklungen wäre. Aber leider habe ich sozusagen diese "Zeit" im Track nicht weil der Track ja fast unmittelbar nach dem Tapestop weitergeht. Deswegen stört mich das extrem :/


    ich habe ausserdem tatsächlich jetzt mit Grossbeat bessere Ergebnisse erzielt als mit dblue. Das einizige Problem ist nur noch bei der 2. Stelle das der Sound halt weiter ausklingt. Sonst nichts mehr ^^

  • Wie geschrieben, dass liegt daran das TapeStop nicht das Sound-Signal generell stoppt, deshalb hört man einen Sound, der ohne TapeStop überlappen würde, auch nach einer TapeStop On/Off-Automation wieder.


    Daher jezt die Preisfrage: Was muss man machen, um das Problem zu lösen?
    Richtig! Das Sound-Signal, das das Nachklingen bewirkt, während des TapeStops generell stoppen, damit es nicht mehr nachklingt, wenn der TapeStop-Effekt aufhört.


    Wenn z.B. der Reverb oder der Delay überlappt, kannst du die grünen Mute-Leuchte im FX-Slot automatisieren (nicht den Mix-Level, weil der das Signal nicht unterbricht, sondern auch nur lautlos macht), sodass das überlappende Sound-Signal unterbrochen ist und dann auch nicht wieder zurückkommt.
    Sollte dann so aussehen: