Welchen Pc und welches Zubehör brauche ich um wie im Tonstudio Musik zu machen?

  • Also ich würde dir nen PC empfehlen mit nem Intel i5/i7. Wenn du gutes Preisleistungsverhältnis willst nimm nen i5 Prozessor mit mindestens 3 GHz clockspeed ist billiger als nen i7 und 4 Kerne reichen normalerweise aus für den Zweck. 8GB RAM würde ich mindestens empfehlen vorallem weil du dein PC auch für andere Sachen verwendest und im Hintergrund andere Programme am laufen hast wie z.B. dein Internetbrowser. SSD würde ich eine mit 128GB oder 256GB kaufen und dann ne zweite HDD mit mehr Speicherplatz kaufen auf der du dann deine anderen Dateien speicherst die groß sind. Auf der SSD machst du dein Betriebssystem drauf und sonst nur deine häufig genutzen Programme wie FL Studio damit alles schneller läuft. Motherboard sollte ne gute Isolierung haben wenn du die Onboard Soundkarte verwendest. Einen leisen PC Lüfter würde ich auch empfehlen gibts schon für 20€. Ansonsten der Rest ist dir überlassen. Netzteil 500W sollte auch ausreichen.


    Ansonsten hol dir halt ganz normal Kopfhörer die fürs Studio geeignet sind. Boxen und Audiointerface kannst du ja immernoch im nachhinein kaufen falls du das brauchst.


    Ich hoffe ich konnte dir oder zumindest anderen Helfen hab bisjetzt mit dem Setup keine Probleme gehabt. Hoffentlich hab ich jetzt nicht meine Zeit verschwendet weil du schon einige Beiträge von den anderen bekommen hast :S

  • oh..erinnert mich an frühere Zeiten ..


    FL ist Delphi programmiert, hier also Singlethrad Performance gefragt, wo natürlich Intel aktuell klar vorne liegt ..
    i5 ist eine gute Ausgangbasis, SSD macht das ganze schneller (die halten heute genau so lange wie HD ,das ist kein Argument mehr heute)..
    Aufgrund das viele umsteigen der Semi Profis auf externe Geräte , gibt es beste RME PCI Hardware um die 300 Euro und bei Glück darunter in der Bucht..
    Da hat man beste Voraussetzungen in Sachen Sound..
    Die neusten AMD CPUs sind aber hier nun auch besser und ZEN wird den Anschluss bringen.. was Intel angeht.
    Das sind so Kriterien für Leute die schon hin und wieder einen Song fertig bekommen haben..
    Darunter kann man mit kleinsten Desktop CPUs anfangen und auch Onbord Sound für die Not, zum kennen lernen von FL Studio..
    Mal ein Probestück rendern, das geht genau so gut wie auf besseren PCs ..Peripherie etc, da ist wichtig was für Musik..
    Wer Gitarre einspielt bevorzugt wird anderes brauchen als jemand der Techno Musik macht :-)


    Ich hatte vor 4 Jahren Onboard Sound und nen Crack Version von FL , Internet hatte ich nicht (war da Obdachlos) und kannte die Demoversionen dadurch nicht.Als es mir besser ging habe ich mir das Signatur Bundle dann gekauft, obwohl Ich mit Avid ProTools dann schon gearbeitet habe, das war auch ein wenig Dankbarkeit mit an diese Firma, weil ich Ihre Kunden Philosophie gut finde ..
    Boxen , ich kann keine Stellen , ich lebe nun in der Platte da ist nicht möglich, Ich muss mit Kopfhörern arbeiten .. am besten ist es mit beiden zu arbeiten, bei Kopfhörer aber ermüdet das Gehör sehr schell, und dann macht man meist mehr kaputt statt zu verbessern. Wer die Möglichkeit hat sollte natürlich Boxen nutzten, Nahfeld..und da gibt es günstige die wirklich gut sind auch..Kopfhörer langen für den Anfang aber völlig und da gibt es für 35 Euro vernünftige Teile mit 50er Treibern..
    Ich zb nutzte Samson SR850 , völlig zufrieden..

  • Also ich weiß ja nicht was für VSTs ihr so nutzt, aber ich verfluche immer wieder meine 2. Platte, die keine VST ist, wenn ich wieder ein Projekt öffne wo mal eben 10 GB in den RAM geladen werden müssen..
    SSD ist einfach der Bringer was das angeht und ich werd mir wohl bald noch eine 250 GB holen müssen..


    Sei mal lieber froh dass dir nicht empfohlen wird einen neuen PC nur mit SSD und 32 GB RAM zu kaufen, von dem du dann über LAN in deine DAW streamst. DAS ist nämlich mittlerweile eigentlich der Standard..


  • Also ich weiß ja nicht was für VSTs ihr so nutzt, aber ich verfluche immer wieder meine 2. Platte, die keine VST ist, wenn ich wieder ein Projekt öffne wo mal eben 10 GB in den RAM geladen werden müssen..
    SSD ist einfach der Bringer was das angeht und ich werd mir wohl bald noch eine 250 GB holen müssen..


    Sei mal lieber froh dass dir nicht empfohlen wird einen neuen PC nur mit SSD und 32 GB RAM zu kaufen, von dem du dann über LAN in deine DAW streamst. DAS ist nämlich mittlerweile eigentlich der Standard..



    10 GB in RAM :lol: oho

  • war natürlich SSD gemeint, welches die 2. Platte nicht ist. :D
    Dadurch laden die Projekte bei mir immer ein paar minuten und das ist natürlich nervig wenn man nur etwas rausrendern muss.
    Aber lange nicht so schlimm wie bei uns in der Hochschule, wo ein Projekt das für einen Workshop benutzt wurde eine halbe Stunde vorher gestartet werden musste :D

  • das thema ist 2 jahre alt.. und der ersteller war auch vor 2 jahren zuletzt online.
    :P


    Red

  • jo, ich sags dennoch.. :P
    in den anderen themen hab ich aber keine links gesehen gehabt.


    virales marketing das n bischen schief läuft xD


    Red