• Hey Leutz, ich halte Harmor für ein Super Plug IN, nur ist meine frage was ich alles damit anstellen kann ?


    Ich würde gern an Presets so rum Formen können das sie für mich passen, oder auch was völlig neues schaffen können nur hab ich keinen Plan wie ich das anstellen kann.


    Hab schon mal gestöbert, hab bis jetzt nur die Standard Soundbank. die sich allein von der Qualli schon von den anderen abhebt z.B Sytrus oder Sylenth 1.


    Ich weiß das es möglich sein muss Sounds so zu Formen das sie für mich stimmig sind. jedoch keinen Plan wo ich da ansetzen sollte muss.


    Würd eben tiefer einsteigen, gibts Tuts die einen flashen gern auf deutsch die sich was mehr mit Harmor auseinandersetzen ?


    Find die Qualli eben echt überragend.


    Bei vielen andern Plug ins kommt immer alles so zerschossen rüber bei dem Teil nicht.




    THX

  • durchlesen und verstehen (:


    https://www.dropbox.com/s/j3bn…/Harmor%20Manual.pdf?dl=0
    (inoffizielle aber bessere harmor manual)


    Red

  • Hey Manni ich dank Dir echt .Muss wohl was investieren ist eben Kacke für mich, wegen dem Englishem viele erschließt sich aus dem Kontext. aber musste z.B Developer googeln Naja jetzt bin ich was schlauer und weiß zumindest schon mal das ein Developer, sich kreativ mit bits und bites auslebt und sich selbst verwirklicht, in ner sprache dir mir nicht zu eigen ist.
    Werd wohl büffeln müssen.


    Weil autodidaktisch komm ich da nicht so voran.


    Vids auf deutsch, die in ne Proggi Richtung gehen wären ein Segen.


    Talamasca, Infected Mushroom, U.V.M

  • englisch is ziemlich bei allem n vorteil. das manual erklärt echt sogut wie alles. bzw.. alles!
    ich hab mir generell synthesizer zu 95% autodidaktisch angeeignet und nie n problem mit irgendwas gehabt..


    als ich mir n VIRUS TI gekauft hab, hab ich auch die manual nicht gelesen :P.


    da gehts aber auch echt in jede funktion vom harmor und wie diese technisch genau funktioniert..
    wenn du wissen willst wie sounds funktionieren wäre seamlessr auf youtube besser.. allerding..... englisch


    https://www.youtube.com/user/SeamlessR


    Red

  • zur frage was mit harmor alles geht... ähm im grunde geht alles damit :D ... das ist gerade seine stärke... aber genau das auch für manche der haken.. da er eben doch ein relativ komplexer synth ist... und zudem technisch komplett anders funktioniert als "normale subtractive" synths...


    ich hab ihn auch ohne manuals und videos relativ schnell verstanden... das liegt aber daran.. das ich sowieso in einer spektralen art und weise denke... mein hirn denkt fft sozusagen lol :D ...


    aber wenn man nicht schon relativ bewandert ist was.. addition von wellen usw angeht.. also nicht sowieso schon in harmonischen etc denkt... dann wirds denke ich schwer harmor wirklich zu verstehen.. ohne eben die entsprechenden manuals / tutorials durch zu lesen / zu schauen... und meistens sind die eben auf englisch.... deutsch wäre auch wieder eher ein mischmasch da eben viele begrifflichkeiten von sich aus schon englisch sind... oder kennst du irgendjemand der statt Equalizer "Gleichmacher" sagt :D .. dazu kommt das sowieso fast alles in englisch beschriftet ist.. threshold.. cut off.. dry.. wet.. waveform.. usw usw usw....


    ich kann dir nur raten lerne englisch... gerade in der heutigen zeit die immer globalisierter wird und sich alles mehr und mehr mit einander vernetzt... kommt man kaum um annehmbare englisch kenntnisse drum rum.... und in der audio welt ist eh fast alles englisch


    für leute die schon bewandert sind in sachen wellen addition / additiver / spektraler klang erzeugung... mit anderen worten deren hirn auch fft denken kann... die brauchen eigentlich nur so unten mitte rechts im harmor da gibts son augen symbol.... da mal drauf klicken und es öfnet sich ein ein spektograph... da dann einfach schauen was mit den ganzen obertönen usw.. passiert wenn man verschiedene sachen macht.. und man versteht eigentlich relativ schnell was passiert... und wie er funktioniert usw...


    und auch so kann mans ruhig mal an haben... ist mit under durchaus sehr nett an zu schauen :D

  • harmor ist n gaaaaanz doofer synth, um mit synths anzufangen, wie magier schon sagte :D erstmal ganz simple subtraktive synths, wie 3xOsc oder sylenth 1 lernen. dann wavetablesynths und FM synths, dann modulare synths und dann vielleicht irgendwann additive :D

  • ja klar, aber wie du sagtest, funktioniert der harmor in der frequenzdomäne, nicht in der zeitdomäne, d.h. er arbeitet sozusagen auf der "anderen seite" der fouriertransformation wie die meisten anderen synthesizer. das hat mit den anderen bearbeitungen von audio, die man am anfang phänomenologisch kennen lernt, erstmal nix zu tun, wenn man die Theorie dahinter nicht kennt. das wäre damit so, wie wenn du nem erstklässler erstmal aussagenlogik und die axiomatik der reellen und komplexen zahlen und der mathematischen operatoren und abbildungen beibringst, anstatt plus und minus mit natürlichen Zahlen. vom grundlegenden aufbau her macht es mehr sinn, aber keiner wird es raffen:D


    mit anderen worten: du musst am anfang erstmal planlos erfahrungen machen, um eine intuition für das thema zu entwickeln und dann fundiert und systematisch ranzugehen.



    edit: meine Güte, die formatierung am handy ist in diesem forum sowas von am ar***