CPU Auslastung bei FL 20 höher als bei 12.5

  • Hi Leute


    Ich bin gerade am rumschauen im neuen FL 20 und habe das Problem, dass die CPu Auslastung bei meinen Tracks im Fl Studio 20 lustigerweise um 20% höher ist als bei 12.5
    Habs mehrmals getestet, Computer neu gestartet, Treiber rumprobiert usw
    Doch immer das gleiche, die CPU ist viel höher und es knackt wie Sau.


    Woran könnte es liegen?


    Wie sind denn so eure Erfahrungen mit dem neuen? Habe das Gefühl es hat sich nicht viel geändert. Die Oberfläche ist weitgehend die gleiche und beim Performance Mode hat sich scheinbar auch nix getan. Aber mal schauen, hab ja gerade erst angefangen.


    Danke schonmal für eure Antworten und wünsche euch nen schönen Abend!


    Liebe Grüße

  • die hatte ich letztens mal dem FL Phil geschrieben und im Discord reingepackt.. als übersicht.
    die ganzen kleinen bugfixes und änderungen die nicht so wichtig sind habe ich quasi rausgefiltert.


    es hat sich schon n ganzer haufen geändert.
    allerdings habe ich keine leistungsprobleme mit FL20



    FL Studio 20
    Was ist neu seit 12.5.1?


    Endlich gibt es FL Studio 20 nativ für OSX!



    Plugins & Tools:


    -ZGV: neuer Effekt "Stripe Peeks" von Youlean
    -ZGV: neuer Effekt "Blur" von Youlean
    -ZGV: neuer Effekt "Motion blur" von Youlean
    -ZGV: neuer Effekt "Bloom" von Youlean
    -ZGV: neuer Effekt "Color correction" von Youlean
    -ZGV: Neue parameter für "Polar" und "SplinePeaks"
    -ZGV: Kann nun 3D im *.OBJ format lesen
    -ZGV: Eigene auflösung beim exportieren
    -ZGV: Linear Peak effekt reagiert schneller


    -Sampler: Sample Start position


    -Harmor: Analyzer sektion merkt sich nun die eingestellte größe


    -Neues plugin: VFX Level Scaler Plugin für den Patcher (Humanize!)


    -Newtone: Die Fenstergröße kann nun gescaled werden
    -Newtone: Option um *.zpa dateien nicht zu speichern


    -Reverb 2: Selbe phase nun für Links und Rechts
    -Reverb 2: Mod Speed und Mod Depth parameter dazugekommen


    -Wrapper: Latenzy Offset kann nun definiert werden


    -Edison: kann nun endlich 24bit wave files
    -Edison: neuer Keyboard input knopf


    -Fruity Compressor: option um latenz an host weiterzuleiten


    -SliceX: option um alle Slice-Gruppen gleichzeitig zu setzen
    -SliceX: Neues Popup mit track-namen für send-kontrolle


    -Convolver: kann nun die Latenz auf wunsch an den host weitergeben


    -Plugins auf aktuellste version geupdated:
    -BassDrum
    -Drumaxx
    -Drumpad
    -Effector
    -GMS
    -Hardcore
    -MiniSynth
    -Morphine
    -PoiZone
    -Sakura
    -Sawer
    -Toxic Biohazard


    -Controll Surface: Snappt nun auf ein Raster.


    -DrumSynth Live: neue Send option
    -DrumSynth Live: Sends funktionieren nun mit allen mixer-kanälen




    FL Studio & Module:


    -FL Studio: Neuer menueintrag "test" um projekt und effekt-tests durchzuführen
    -FL Studio: "none" wurde zu "delete" umbenannt
    -FL Studio: Load ACID markers" wurde zu "Load slice markers" umbenannt
    -FL Studio: Bei tempowechsel wird die Playposition nun akurat berechnet
    -FL Studio: Projekt und Backup ordner sind nun ein "FL Studio" unterfolder im "Shared Data"
    -FL Studio: Nutzerdaten werden automatisch unter "shared data" gespeichert
    -FL Studio: der "User data folder" wird automatisch nach samples durchsucht, auch wenn er nicht in der such-liste eingetragen ist
    -FL Studio: "Touch keyboard" heißt nun "Touch controller"
    -FL Studio: Pitchknob rastert nun in 100 cent schritten.
    -FL Studio: PDC für alle input und outputs von channels und effektplugins
    -FL Studio: Wenn die hint-bar versteckt wird, ist sie nun garnichtmehr sichtbar
    -FL Studio: "Shared data folder" heißt in den File einstellungen "User data folder"


    -Midi: es können nun Zeit-Signaturen mit importiert werden


    -Playlist: Gruppen können nun komplett versteckt werden
    -Playlist: Beim reinziehen der Samples wird eine vorschau der samplelänge angezeigt.
    -Playlist: Loop-Recording automatisch gruppiert
    -Playlist: Unmute/Mute all funktion für tracks
    -Playlist: von 199 auf 500 tracks erhöht
    -Playlist: Multiple Arrangements ermöglichen dir, verschiedene arrangements auszuprobieren
    -Playlist: Punch in und Punch Out marker um das recording zu automatisieren
    -Playlist: Aufnahmen werden in realtime in der playlist angezeigt
    -Playlist: Konsolidieren von Pattern Clips zur Audio-datei
    -Playlist: Bessere namen beim mergen und consolidaten von clips in der playlist
    -Playlist: Neue Stutter Presets in er Playlist
    -Playlist: Option um alle Playlist tracks auf gewünschte Prozentgröße zu stellen
    -Playlist: Picker Panel: "Select from playlist / channel rack" option ermöglicht das automatische anwählen des in der playlist/channel rack ausgewählten samples


    -Toolbar: Online Panel und Downloader button sind nun seperat
    -Toolbar: Knöpfe die gedrückt bleiben, sind nun immer orange, wenn aktiviert
    -Toolbar: Song-titel besser zu lesen.


    -Plugin Manager: plugins können nun per drag-and-drop in FL gezogen werden


    -Mixer: Mixertracks können nun resetted werden
    -Mixer: Namen lönnen nun Links, Rechts oder Zentriert werden
    -Mixer: Option um alle Manuell gesetzten DPC werte zu resetten
    -Mixer: 2 neue layouts
    -Mixer: Latenz wird Blau für Manuell und Orange für Automatisch
    -Mixer: Strg+Mausrad auf der Latenz um sie schneller einzustellen
    -Mixer: Maximale Latenz auf 5 Sekunden erhöht (von 1)
    -Mixer: "Alternate mixer track highlighting" nun bei "high visibility mode" automatisch and-drop


    -FL Studio Mobile: aktualisiert auf die aktuellste version
    -FL Studio Mobile: updated zu 3.1.891


    -Pianoroll: "Select possible conflicts" heißt nun "Select overlapping notes"


    -Metronom: nun auch Delay Compensated



    Red

  • ja sind sie. Der Rechner ist auch beim Energiesparplan auf Höchstleistung. Kann es sein das es an den etwas älteren Plugins liegt? Wenn ich die Projekte aufmache sind die alle gebriged und das frisst Ressourcen. Bei Fl 20 gibt es ja scheinbar keine 32 bit version mehr oder? Gibt es denn da irgendeine Möglichkeit.


    Ist es denn immer noch so das Fl auf einen Kern läuft? Wenn ich mir den Taskmanager so anschaue, der ist bei 20 - 25% kommt das hin bei 4 Kernen. Aber ich dachte die Plugins werden auf andere Kerne verteilt. So hatte ich das zumindest gelesen. Hab aber von so Zeugs leider nicht wirklich nen Plan!!

  • Ach es gibt ne 32 bit version. Da muss was bei der Installation schief gegangen sein. Der hat mir nämlich die 32 bit Version nicht installiert. Und ich hab mich schon gewundert!!! Aber ich bin jetzt eh dabei die Plugins in den 64 Bit Versionen zu installieren. Es hat sich auf alle Fälle etwas getan. Ist nicht mehr so hoch wie am Anfang. 10% hab ich gewonnen :-)


    Danke und liebe Grüße!!


  • mir ist auch aufgefallen, dass FL 20 nur eine Verknüpfung zur 64bit Version auf dem Desktop erstellt. "C:\Program Files (x86)\Image-Line\FL Studio 20\FL.exe" müsste die 32bit Version sein.


    richtig. den pfad meinte ich mit "installationsordner"!? glaube die installationsroutine verknüpft nur entsprechend dem "windows-system" die jeweilige version!?