Vocal Multiplier Ballermann Hit

  • Guten Tag gepflegte Leute der Musikproduktion,


    ein Kollege und ich sind gerade dabei sowas in der Art Ballermann Hit/Schlager zu produzieren. Wir stoßen allerdings an das Problem, dass wir in dem Refrain nicht dieses typische "der ganze Club brüllt jetzt diesen Refrain raus" hinbekommen. Gute Beispiele sind


    Mama Laudaaa - Almklausi und Specktakel (Mama Lauda - Lyric Video):

    ab 0:06 und



    Aua im Kopf (Morgen sind wir schlauer...) - Tobee:

    ab 0:15.


    In diesen Parts hört es sich ja so an als würden 1000 Leute das singen. Wie bekomme ich so etwas hin?


    Ich habe 6 Aufnahmen des Parts aufgenommen und laufen lassen. Dabei hatte ich einzelne Spuren eine Oktave höher/niedriger, mit einer Terz höher, Chorus und über die ganze Stereobreite verteilt laufen lassen. Ich hab es auch mit einem Clone Essemble versucht, was wie eine Hinternanderschaltung von 5 Chorussen anhört, also mist. Reverb hatte ich auch in den Mixer gepackt, allerdings war ich mir da auch unsicher, wie der Raum des Reverbs eingestellt wird (also kleiner/mittlerer/großer Raum usw.?).


    Kennt da jemand einen Tipp/ein Rezept oder sind meine oben genannten Ansätze schon die richtigen Mittel? Sollte ich es vllt. mal mit 20 oder mehr Aufnahmen und Dreiklängen probieren? Unsere Aufnahme hört sich einfach an als würden ein paar Stimmen einzeln singen, also fehlt es an Power und vllt. an Anzahl der Stimmen?! Aufgrund von Ton- und Textqualität möchte ich hier nur ungerne unsere Aufnahme hochladen :D


    Jeder produktive Tipp is willkommen :)


    Gruß

  • Hmm... hab das mal vor Jahren so gelöst:


    1. Nimm den gewünschten Refrain mehrfach auf, unbedingt verschiedene Stimmfarben nutzen/Personen... je mehr, desto besser.,... logisch... :D :D
    2. Jetzt irgendein gutes Hintergrundjubel nehmen und bei den Umlauten Volume kurz hoch und wieder runter... :D
    3. natürlich fett HALL drauf!


    Bei mAmA lAUdA die A`s und U`s... :D


    Probier mal.. kost ja nix.. :D ihr habt ja schon ein paar Stimmen aufgenommen... :D


    Ist natürlich nicht wie n Original Chor auf Malle, aber vielleicht gehts als "Special Effect" durch und passt zum Song... :D

  • Ich habe nochmal deinen thread durchgelesen und mir ist aufgefallen, dass du keine Tiefenstaffelung ausprobiert hast.. D.h. Du erstellst dir 3 Reverb Sends mit unterschiedlichen predelays (kurz, länger,lang) und EQ ( je weiter weg desto weniger mitten/tiefen)- was meist durch den reverb eingestellt werden kann..
    Dort staffelst du die stimmen rein und probierst zusätzlich Chorus effekte.. Akkorde bilden ist auch nicht verkehrt.
    Um die unsauberen Aufnahmen zu begradigen, probiere Pitcher mit moderaten Einstellungen ( nicht so hart korrigieren lassen) und Newtone um die Ausbrecher zu bändigen..
    Die saubersten Aufnahmen stellst du im Chor / Raum nach vorne..
    Es macht für den Chor auch sinn "blurred" Atmosphären zuzumischen, die verdichten etwas..probiere mal im Edison das Blurpreset
    ...
    Zieh dir auch mal dj weigangs videos rein, an den chorvocals könntest du dich orientieren, ich glaub das happy cover o.ä.


  • .... und EQ ( je weiter weg desto weniger mitten/tiefen)- was meist durch den reverb eingestellt werden kann..
    ....


    du meinst wohl eher je weiter weg desto weniger höhen... oder?