Spark Dubstep - USB eLicenser-Dongle

  • Im Bereich der VST Instrumente bin ich ja bekennender Arturia Fan und habe neben der (kürzlich endlich abgezahlten) V-Collection & einiger Filter schon ewig die Spark Creative Drum Maschine (nebst Controller) und die Dubstep Edition, die ich mir 2013 noch dazugekauft habe. Bei der Spark Dubstep gab' es von jeher immer das Problem, daß ich mir jedesmal von Arturia einen neuen Activation Code geben lassen musste, wenn ich sie auf einem neuen Rechner nutzen wollte (Umzug von Mac auf Win, + Laptop, neuer Win Rechner etc). Meinen letzten (mittlerweile 4ten) Activation Code bekam ich im Februar 2020 ohne weiteren Kommentar, bzw. den Hinweis, daß mein (immerhin 99 Euro teures Produkt) demnächst unbrauchbar sein soll.

    Nun war aktuell wieder eine Neuinstallation nötig, also erneut meine Anfrage an den Arturia Support bzgl. der Aktivierung, der mir daraufhin antwortete:

    'The Spark VDM, EDM and Dubstep are legacy products and used an activation system that has long been discontinued therefore I am unable to provide you with a new activation code.'

    ... wollte ich so nicht hinnehmen, also nachgehakt... - nächste Antwort war daraufhin:

    'But like we mentioned before now we are unable to provide new codes, so the only option was to transfer the license on an usb-eLicenser(dongle) to avoid losing your Spark's license if your computer failed or in case you wished to use this software on a second computer.'

    Auf meine Frage, wie das technisch gelöst werden muss habe ich dann keine Antwort mehr erhalten.


    Hat sich hier schon mal jemand damit beschäftigt; wo bekomme ich so einen Dongle, ist das identisch mit dem Steinberg eLicenser USB Stick, wie bekomme ich da meine Lizenzen drauf??? Ich habe ehrlich gesagt überhaupt keine Idee, wie ich da jetzt weiterkomme.

  • Das ist meines Wissens nach Mission Impossible. Das hättest du machen müssen als es das Aktivationssystem noch gab. Time to let it go ...


    Es gäbe ja noch die Möglichkeit nach einem Crack bzw einer gecrackten Version zu suchen. Aber das ist heutzutage zu 100% Viren und Trojanerverseucht das Zeug. Da lässt man besser die Finger von.

  • Hmm, die dazugehörige eLicenser Software habe ich noch - die mault halt bei der Online Registrierung, daß sie sich 'zu alt' dafür fühlt, möchte sich aber auch nicht aktualisieren und wahrscheinlich einfach nur sterben... Aber hätte ich damit die Möglichkeit, einen brauchbaren Stick selber herzustellen?! Hatte bisher nur fertige Dongles (Logic und Atari Creator).


    Ich finde das irgendwie schräg, ein Produkt nach nur 8 Jahren zu Grabe zu tragen, wenn der Hersteller noch erfolgreich aktiv ist, es nach wie vor noch unter seinen Produkten listet...


    und mir seltsamerweise aktuell noch ein Update für 19.99 € verkaufen möchte?!

  • Habe leider diesmal beim Support eine ziemliche Pfeife erwischt, -oder er stellt sich einfach nur doof. jedenfalls schickt er mir auf 4 ausführliche und mit Screenshots bebilderte Fragen zum Spark Dubstep beharrlich immer wieder eine Schritt für Schritt Anleitung, wie ich Spark 2 installiere, obwohl er zig Screenshots hat, auf denen erkennbar ist, dass das natürlich längst installiert ist. Mittlerweile reagiert er nicht mehr, vielleicht war ich zu ehrlich zu ihm?!

    Leider ist der Dubstep-Cracker gar nicht so einfach zu finden - wäre ja vermutlich rechtlich auch kein Problem, da ich sowohl über eine Kaufquittung / Serial /Unlock Code und 4! Autentification Codes dafür verfüge. Sollte jemand einen Tipp haben ---> ibm235@online.de - spendiere 'ne Vinyl dafür.

  • Also erstmal zum Thema Crack, auch wenn du es besitzt ist es illegal da es die Daten der Software verändert.
    Ich habe das Thema mal bei einem Polizeiworkshop gehabt, Stress bekommst du auch obwohl du es besitzt und es nachweisen kannst.


    Andererseits, auch wenn du es besitzt, bitte lasse dieses Wort hier aus dem Forum. (:


    Mehr als mit dem Support zu reden kannst du nicht machen, sofern du es hinbekommst einen alten code auf den Licenser zu bekommen ist das natürlich ne andere Geschichte. Aber auch hier brauchst du wahrscheinlich Information vom Support.

    Es gibt immer wieder Software die EOL geht (End Of Life), habe ich schon öfter erlebt, unter anderem mit CamelAudio und Co.

    Da kannst du auch nicht viel gegen tun, das ist total normal, und manchmal hört man den Schuss eben nicht (wie bei mir mit CamelAudio, tja, mehrere hundert Euro weg.).

FL Studio Shop.de