Beiträge von FL STUDIO Tom

    So kommt es, das man sich immer mehr von FLS distanziert und zu Cubase o. ä. tendiert, immer wieder was einfacheres sucht und folglich gezwungenermaßen wirklich nutzt.

    FL Studio ist EXTREM intuitiv, das sage nicht nur ich, sondern das ist die Aussagen vieler User. Klar ist es kompliziert aufgebaut aber ich meine jede DAW ist kompliziert für jeden nicht-Musiker. Ich werde auch kein modernes Auto reparieren können, weil ich mich mit der Materie eben überhaupt nicht beschäftige. Alte sind da einiges einfacher aber so ist es einfach immer mit Programmen die sich Entwickeln.

    Ein Grund wird es auch, das viele Leute nicht auf höre, bessere FLS Versionen umsteigen wollen, egal welche verlockende Angebote IL zum Geburtstag macht. Wozu denn, wenn man diese verwirrende Software gar nicht mehr verstehen kann und nur noch damit sooo sabotiert unbeschreiblich viel Zeit und Geld verschwendet bzw. deutlicher gesagt heftig einbüßt? Wie kann man bei IL nur so ignorant sein?

    Du meinst, warum manche User nicht updaten wollen? Ich arbeite ja mit Usern und weiß daher das die meisten einfach mit dem alten Layout zufrieden sind und das neue einfach nicht mögen.

    Was meinst du mit sabotieren? Woher weißt du das Image-Line ignorant ist? Du weißt ja nicht was hinter den Kulissen passiert.
    Ich habe jeden Tag so viele User die sich darüber aufregen, dass der Support nicht das Wahre ist (Nur Forum), wenn du dir aber mal andere Firmen anschaust, die 3.000+€ pro Jahr kosten, nicht mal einen richtigen Support haben, überhaupt nicht auf User-ideen eingehen. Das sehe ich bei Image-Line z.b. überhaupt nicht. Und nicht erst seit meiner Zeit bei Image-Line.

    Wieviele Anwender mit deutscher Sprache gibts? 1 Mio.? Oder viel mehr? Mann rechne täglich 100€ Verlust, weil man mit FLS nicht mehr klar kommt und auch Bugs ... die Arbeiten enorm erschweren bedrucken uns sehr. Haben all die Länder keinen Verbraucherschutz, wenn man die Bitten der Anwender zur Problembeseitigung über Jahre ignoriert? So langsam kocht der Unmut zu sehr hoch und man kann kein Süßholz mehr bei IL raspeln. Das passt kein falscher Schmusekurs mehr.

    Zur Zeit des Postens, gibt es 1,062,376 registrierte Mitglieder im Forum. Es gibt natürlich einige die sich keinen Forum-namen erstellen, dennoch wird diese zahl nicht das 10-fache übersteigen.

    Warum erkundigst du dich denn nicht vorher darüber, ob es andere Sprachen für FL Studio gibt? Die Demo ist frei ladbar gewesen und diese Information findet man eigentlich auch in der Manual, auf der Seite und co (sofern es andere Sprachen gibt).

    Hast du dich im Forum mal gemeldet, wenn du ein Problem hast? Also bei uns im Support meine ich. Wenn es tatsächlich Fehler sind, werden die so schnell wie möglich behoben und ein update veröffentlicht. So war es jetzt z.B. der Fall mit FL Studio 20.6.0.1458 auf 20.6.1.1513. Haben wir es nicht getestet? Doch, sehr viel sogar. Jeden Tag mehrere Stunden von mehren Personen doch leider fallen einem nicht alle Fehler auf und diese müssen dann eben post mortem gelöst werden. Aber auch hier gilt natürlich. Wenn der User nicht genug Informationen liefern kann das wir dieses Problem finden, kann es nicht gelöst werden. Viele Techsupport anfragen verlaufen sich komplett ins Leere weil nie wieder eine Antwort des Users kommt. Es wird gesagt "crash" und dann... naja.. ja.. das wars dann. :'D

    Was meinst du mit Täglich 100€ Verlust rechnen?

    Ich weiß nicht wie du im offiziellen Forum heißt, aber deinen Namen, den du hier hast, habe ich noch NIE gesehen.

    Welche Bugs z.b. stören dich denn am meisten abgesehen von der Sprache?


    Teile sie mir mit und ich kann dir sagen ob sie auf dem Schirm sind oder nicht.


    Besonders die oberfaulen Versionen (also die Raubkopien) verletzen als Unternehmer meine Kaufmanns-, & Musikererhre, sowas geht garnicht! Aber sowas passiert meistens wenn man die Katze im Sack zu teuer kaufen soll, weil oft werden zu viele Module, Bereiche, Plugins in Demos abgeschaltet und schwupps verlieren die Nutzer von Demoversionen das komplette Vertrauen, weil viele aus Erfahrung wissen, das man so nur Bugs und massenweise Probleme für die Profitgier vertuschen will. Software hat generell komplett und bestens zu funktionieren, gerne auf 4 bis 12 Wochen zeitlich befristet, nicht anders! Vertuschungen werden niemals überzeugen. Was dann nicht multilingual ist hat auch schlechte Karten, ist nicht professionell.

    Ich verstehe auch nicht, warum nicht multilingual nicht professionell sein soll. Ich habe schon in vielen Studios und mit vielen größeren Firmen zusammengearbeitet, aus der ganzen Welt und KEINE von denen hatte Software auf ihrer Sprache. Es wurde immer Englisch benutzt.

    Vor allem ist Image-Line in Belgien ansässig, heißt das Programm hätte in Französisch oder Niederländisch sein können, denn English ist keine Amtssprache in Belgien.


    Besonders die Probleme werden arglistig und unzumutbar produziert, weil diese sollen in der IT Branche kostenpflichtigen Support generieren, den Leuten abzockend das Geld aus der Tasche ziehen und das ist sowas von obermies, da würde ich mich konsequent lifetime von der Software distanzieren, wenn mir das zu oft angemaßt wird.

    Sprechen wir hier aber jetzt noch von Image-Line?
    Oder stehe ich nun komplett auf dem schlauch?

    Es wäre einfach nur herrlich, wenn man FL Studio mal wieder auf komplett deutsch erleben dürfte, dann behalten viele Nutzer und evtl. Neukunden auch das Interesse an dieser sonst recht guten Software, nutzen diese viel mehr und müssten nicht total frustriert zu IL Mitbewerber abwandern.

    Wie auch Musik Magier schon meinte, es kommt auf das feeling und das auskommen in der Software an, wenn die Sprache dich abhält das Programm zu lernen, wirst du in vielen anderen dingen auch Probleme bekommen.

    95% der Videos sind mit Englischen Versionen produziert, auch wenn es eine Deutsche geben würde, wären die meisten Videos dennoch im Englischen Program. Auch hier wieder, warum? Naja, die meisten User finden sich im Englischen wohler, egal aus welcher Sprache sie kommen. So findet man 99% der Information, die man online braucht. Ich würde niemals ein Programm auf Deutsch nutzen weil es einfach komisch ist, aber das ist nun extrem persönlich.

    Ich schmeise jedesmal meine Projekte hin, weil man mit FL S einfach nicht wirklich vorwärts kommt, wenn div. Projekte aufwendiger werden. Es kann doch nicht sein das man sich jedesmal zu aufwendig erst ein Workshop-Video oft viel zu lange und nicht optimal passend suchen muss, das dumme Nebengesülze in den Videos rein ziehen muss bis so ein Klappser mal nur ansatzweise auf den Punkt kommt und am Ende das Thema verfehlt hat. = Mann/Frau verschwendet so sein halbes Leben für den Unfug.

    Naja an den Videos hat ja FL Studio nicht viel schuld :P Vieles der online vorhandenen Videos sind Halbwissen und schaden eher als Wissen beizubringen.

    Gut, Ich nutze FL Studio seit ca 18 Jahren und es gibt eigentlich kein Limit in FL Studio (abseits von der hardware natürlich, ich lass meine CPU gerne mal schmelzen).

    So macht Musik produzieren gar kein Spaß. Qualität fängt bei selbsterklärender Software und dazu bei der passenden Sprache an, anderenfalls lässt man die elende sabotierende Zeitverschwendung besser sein, nutzt Software von Produzenten die besser arbeiten. Es nützt keinem etwas wenn man Software voll irre überproduziert, wenn dann keiner mehr damit richtig umgehen kann. = Morgen kommen wohl russische, chinesische, ... , PlugIns und wir schauen folglich wie die Sau ins schweizer Uhrwerk? Leute, Leute ..., der deutschsprachige Raum soll sich wohl ganz abschaffen oder was? Das hatte IL wohl zu gerne? Aber egal, wir werfen Steinberg wieder an und gut ist, empfehlen Cubase deswegen sehr gerne weiter, weil auch weniger ist mehr.

    Qualität heißt nicht selbsterklärend. Da kannst du gerne z.b PlayGround für das iOS oder JAMBL. Das sind extrem selbsterklärende tools mit denen man schnell und ohne viel wissen etwas Musikalisches zaubern kann.

    Cubase ist übrigens genauso Powerfull wie FL Studio. Nur eben in anderem Gewandt und anderen Funktionen.

    Übrigens, die aktuelle Version kann immer noch keine getrennten Midispuren ordentlich importieren. Ich sehe alles in einer Spur, das ist ein Unding, habe viele Stunden im Web nach einer Lösung direkt im FLS gesucht, es funktioniert über Jahre nicht, hab alles bisher vorgeschlagene probiert. Sehr schwache Leistung! IL beschäftigt sich lieber mit neuen Nichtsnutzarbeiten, statt endlich mal jahrelange Probleme mal zu beseitigen? Wie gleichgültig muss man sein und Kunden damit aufs Spiel setzen? Unfassbar ...

    Du kannst getrennte Spuren öffnen oder nur spezielle Midichannels beim Importieren auswählen, geht also schon.

    Hast du das denn mal angesprochen? Hast du diesen Verbesserungsvorschlag mal bei uns im Forum gepostet?



    Ja, ich arbeite für Image-Line, aber nein, ich schreibe hier nicht als "Image-Line", das möchte ich auch nicht.
    In diesem Forum bin ich als Tom unterwegs, nicht als irgendwer von Image-Line. Ich schreibe MEINE Meinung und keine die die Firma begünstigt oder was auch immer.

    Ich arbeite seit ~18 Jahren mit FL Studio und arbeite erst seit etwas über einem Halben Jahr bei Image-line, ist also schon relativ erfahren meine Meinung (würde ich jetzt mal behaupten).

    Nehme bitte nichts hier von angreifend, ich möchte verstehen und nicht beefen.


    Gruß

    Ich habe nur darauf hingewiesen. Es heißt FL Studio. Woher das kommt, ist den älteren unter uns ja klar.

    War kein Angriff auf dich oder so, wollte nur sagen, dass es so eben offiziell nicht mehr existiert.

    Es wurde allerdings direkt offen gesagt, warum der Name geändert wurde. War nie ein Geheimnis, deswegen sollte da eigentlich nie spekuliert worden sein :'D.

    Rechtlich geschützt war, er denke ich aber Kelloggs ist länger auf dem Markt und auch wenn sie "Froot Loops" auf der Packung heißt, waren sie als "Fruit Loops" eingetragen, War zu nah, also tschö mit ö.


    Ich bin gar nicht so alt, habe nur echt früh mit dem spielen in Musikprogrammen angefangen. Bei meinem Entdecken von damals Fruity Loops, war ich ~10, und auch wenn ich Vtech kenne, habe ich Tatsache nie gehabt :P direkt in Windows 95 reingesprungen, mit allen Macken und Problemen.


    Hier noch n anderer Link aus Offizieller quelle.

    https://www.image-line.com/doc…s-fruity-loops-vs-a-stick

    Seit wann sind die Abschlüsse staatlich anerkannt?

    Du hast in der regel einen Bachelor of Arts (Honours) und der ist in Deutschland nicht viel wert.

    Viele der Produzenten haben aber Tatsache nichts in der Richtung gelernt. Ich habe auch n Weilchen an ner Akademie verbracht und arbeite mittlerweile mit den beiden größten mit meinem Kollegen dem FL STUDIO Phil zusammen, sprich Abbey Road Institute und SAE.

    Es bringt Erfahrung, aber ob die nun auch in Studios und co anerkannt wird, liegt ganz im ermessen des Studios.
    Ich habe da schon negative Erfahrungen gemacht, nur ein paar andere punkte meines Lebenslaufes haben das Interesse wieder geweckt :P.

    Bitte was?

    Fruity Loops gibt es schon lange nicht mehr?:icon_scratch:

    Ach Ihr jungen Leute,;( für was steht denn FL? Für was steht das Logo? Fruity Loops Studio wird es immer für mich heißen und wenn die das Teil FL St. nennen würden. Oops , dann ist es ja kein Studio mehr. Volkswagen gibt es ja schon lange nicht mehr, denn das heißt jetzt VW. Warum schreiben die Kumpel bei SEAT und Skoda Volkswagen Gruppe. Versteh ick nicht. :laughing6:

    Das hat rechtliche gründe, Du kannst es für Dich immer gerne so nennen aber schreiben ist die andere Geschichte. Wenn Du es im offiziellen Forum anders schreibst, wird es automatisch geändert oder ich änder es :P


    Kannst ja gerne mal Kelloggs fragen, warum das nicht mehr der Fall ist.

    https://www.image-line.com/fruityloopsredirection.html


    Edit:
    Und was heißt hier junge Leute? Ich arbeite mit FL Studio seit 2002, das müsste FL 2 / 3 sein :P

    Dennoch NUR zu empfehlen alles IMMER zu backuppen. Wenn deine Festplatte mal den geist aufgibt oder es einen Fehler bei der Installation gibt und doch alles weg ist, ist das nur schade.

    Also alles am besten extern backuppen.
    Und NIE in der installation von FL deine projekte, samples oder VSTs installieren/speichern.

    Es gibt einen Unterschied zwischen Studienkopfhörern und Consumerkopfhörer. Kann sein das sie ganz gut sind aber eine Studio-Fährige Wiedergabe werden sie wahrscheinlich nicht haben. Theoretisch kannst du alle Kopfhörer die nicht offen sind zum Aufnehmen nutzen.

    Also erstmal gibt es Fruity Loops schon laaaange nichtmehr und sollte auch nicht so genannt werden :P.

    Und genau, bilder wären nett


    edit: ich seh das du schonmal eins gepostet hattest.

    Das ist im bild aber keine pianoroll sondern die playlist. Die pianoroll findest du unter F7.

FL Studio.de Merch