Beiträge von Tagirijus

    Wichtig ist, dass du dir vor Augen führst, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass alles Fachliche nur beschränkt wichtig sein kann und ein Studium oft für's Netzwerken angestrebt wird. Das rein Fachliche kann man sich ja sowieso zum Großteil selbst beibringen. ;)

    Das Dingen ist halt das ich beide Rechner Simultan laufen lassen muss...der Übergang wird ewig dauern....bei allen Projekten..Beats... Programmen... Vst usw...das dauert Wochen..

    Kleiner Tipp am Rande. Ich habe für ein komplettes System-Neuaufsetzen eine extra externe Festplatte, auf der die wichtigsten Installer sind und eine große Textdatei mit einer enthaltenen "Todo"-Liste, die ich übersichtlich abarbeiten kann. Das "dauert Wochen" ist meiner Vermutung nach oft nur gefühlt, weil man einfach nur keinen Bock auf das Umswitchen hat (ich glaube mein System-Install dauerte dann im Endeffekt mit "Projekten und Libraies rüber kopieren" vielleicht einen Tag). Also Idee: versuch dir auch einmal für deinen Workflow und deine Ordnung etc. eine klare Übersicht zu machen, was du wo und in welcher Reihenfolge installiert haben musst - wenigstens die wichtigsten Dinge. Meiner Erfahrung nach ist das echt angenehm und lindert die "Angst" vor einem System-Neuinstall. (-;

    Auch wenn das nicht hilfreich sein mag, aber ich befürchte, dass du bei einem Fertig-System immer noch einmal was drauf zahlen wirst. Ich hatte das Glück, dass ich einen Freund habe, mit dem ich mir meinen neuen PC zusammen gestellt habe und ich lag, glaube ich, ganz knapp unter dem Preis und habe dafür sogar eine bessere CPU, ausschließlich SSDs (1TB M.2 SSD + 2x 500 GB SSD) und noch ein paar andere bessere Dinge. Allerdings nur 16 GB RAM (die mir total reichen - selbst mit den größten Orchester-Projekten).


    In "deinem" System scheint noch eine 2 TB HDD mit drin zu sein. Bedenke, dass da eventuell ein bisschen mehr Lärm zustande kommen könnte. Zudem weiß ich nicht, was das genau für ein Tower ist. Ich hatte extra drauf geachtet, dass mein System möglichst leise ist für die Musikproduktion und mir gleich ein ziemilch guten Tower von BeQuiet geholt. Dazu dann auch noch einen extrem leisen und großen Lüfter nur für die CPU. Mein System ist angenehm leise. (-;


    Ich erwähne das nur, weil ich finde, dass das mit Faktoren sein sollten, wenn es darum geht Musik und oder Videos zu produzieren. Bei beiden ist ein leises System von Vorteil.


    Mit Grafikkarten kenne ich mich leider gar nicht aus, wobei ich vermute, dass die für's Videoschneiden wichtig werden könnte. Ich habe eine AMD Radeon RX 580 und habe mir neulich Vegas Movie Studio 16 Platinum gekauft und kann Full HD Videos total flüssig und angenehm schneiden. Vielleicht hilft diese Info ja irgendwie oder irgendwem.


    Dann sehe ich noch, dass das Motherboard noch USB 2 Ports mit drin hat und maximal USB 3.0. Musst du wissen, ob dir das reicht. Intuitiv würde ich jetzt Bedenken bekommen, ob das eingebaute Motherboard ggf. schon etwas älter sein könnte und deshalb nicht mehr all zu viele Jahre für z.B. eine neue CPU oder so kompatibel sein könnte.


    Hoffe, ich konnte irgendwie helfen. Bestimmt gibt es hier noch viel erfahrenere Leute, die auch etwas beisteuern können oder mich auch sehr gerne verbessern können! Viel Erfolg. (=

    Gibt es ggf. irgendeinen Controller, der an das Tempo geknüpft ist?


    Edit:

    DENIZ hat mir gerade im Chat gezeigt, dass man GIF Recording auch über das Menü starten kann und nicht groß etwas umstellen muss. Standard Shortcut habe ich auch heraus gefunden: Strg+Shift+Druck, um ein Screencap mit GIF zu starten. Nice!

    mit welchem Programm hast du die Animation erstellt?

    Hiermit: ShareX


    Um für dieses Forum Videos aufzunehmen musst du allerdings tief versteckt in den Optionen irgendwo einstellen, dass Videos als GIF aufgenommen werden (oder du nimmst MP4 auf und nutzt z.B. einen online MP4 to GIF Converter), weil man hier keine MP4 hochladen kann:


    Und diesen Screenshot habe ich (inklusive Markierungen) ebenfalls mit ShareX gemacht. Für solche Zwecke liebe ich dieses Tool. Und es ist auch noch kostenlos + Open Source!! :D

    Nein, springt beim erneuten Klick auf „Half speed“ nicht wieder auf das alte Tempo zurück, bzw. nur für einen Bruchteil einer Sekunde, dann wieder zurück auf die halbe Geschwindigkeit. Der Haken bei „Half speed“ ist dann zwar ausgegraut, dass Tempo bleibt aber bei der halber Geschwindigkeit

    Kannst du das reproduzieren in einem neuen Projekt? Das ist entweder ein merkwürdiger Bug, oder (davon gehe ich ja irgendwie aus) eine sehr seltsame und versteckte Einstellung in deinem Projekt. Normal klingt das zumindest nicht!

    "Half speed" aktivieren, dann läuft der Track nur noch in der halben Geschwindigkeit ... und läßt sich nicht wieder zurückstellen

    Wähle den Punkt "Half speed" einfach noch einmal aus, dann wird das zurück gesetzt.


    Ich habe jetzt über über die "Target Control -> Tempo" direkt im Piano Roll hinbekommen. Ist eine ziemliche Fummelei mit der Maus

    Du kannst auch Rechtsklick auf's Tempo und dann "Edit events" anwählen, dann öffnet sich ein Event-Fenster für das Tempo. Dort kannst du im übrigen auch den Bereich im Event-Fenster wählen, wo ein Tempo sein soll, das Tempo (Projekt muss dabei gestoppt sein!) einstellen, das du haben möchtest und im Event-Editor dann Strg+I drücken und er fügt den aktuellen Wert in das Event-Fenster /Editor ein:




    Und noch einmal zu deinem Problem am Anfang: wenn du immer noch irgendwo einen Temposprung hast, könnte es auch sein, dass du aus Versehen in einem anderen Pattern, das auch in der Playlist ist, eine Tempo-Automation hast und das Tempo dadurch immer eingestellt wird.

    Was Tom meint (nehme ich mal an):



    Ergänzung zu Deniz (wenn man sich alle Dateien anzeigen lässt in Windows 10):



    Und da habe ich mir dann selbst die jeweiligen Ordner zurecht gemacht teilweise und auch die FST "versteckt" (hier im Screenshot liegen die in den Unterordnern "bu" für Backups und "not_used" für Plugins, die ich zurzeit nicht nutze, aber mir für die Zukunft nicht löschen wollte), die ich nicht möchte (kannst du auch löschen zusammen mit der gleichnamigen NFO und PNG, aber dann ist es irreversibel) und habe mir dann ein Set an am meisten benutzten Plugins selbst zusammen gestellt. Die FSTs kannst du übrigens jederzeit überschreiben ("Save preset as ..." vom Plugin Wrapper aus oder "Save channel state as..." von den Channel settings des Plugin Wrappers oder wie man das auch nennen mag. Somit hast du dann auch den "Initial-Status" des Plugins so, wie du es gerne möchtest. Ich ändere das z.B. persönlich hin und wieder, um es an meinen aktuellen Workflow anzupassen. Die PNG Dateien kannst du auch gestalten wie du möchtest. Somit habe ich mir z.B. für meine Effekte einen Farb-Code angeeignet und Effekt-Plugins als Text raus gerendert. Und das kann im Plugin-Picker dann so aussehen (nicht wundern bzgl. der Ordnung der Effekte ... Compressor und TurboEQ sind nur PNGs, die FST im "Hintergrund" sind dann sowas wie "01_Compressor.fst" und "02_TurboEQ.fst", damit diese oft genutzten Plugins immer ganz am Anfang sind - die jeweiligen NFO und PNG Dateien müssen dann GENAU so heißen!):



    Mache das Anpassen des Bildes nicht für alle Generator-Plugins, wie man sieht. Und ich würde mir (habe ich schon als FR ins Imageline Forum gepostet, hehe) für die Zukunft wünschen, dass man sich das mit den Bilder PNGs sparen kann und der FL Studio Plugin-Picker auch Text und Farbe aus der NFO lesen kann, wenn man kein explizites Bild haben möchte. Denn ich finde es etwas befremdlich altmodisch, dass ich hier mit "gerenderten Texten" arbeiten muss, obgleich das in heutiger Zeit easy peasy on the fly passieren könnte. ;) #nohardfeelings @Imageline. ;)


    Hoffe, ich konnte noch irgendwie etwas ergänzen zum Thread! Viel Erfolg.

    Kleine Idee am Rande:



    Eventuell hast du nach Rechtsklick auf's Tempo wie im Screenshot einen Haken? D.h. dann, dass du das Tempo für das Projekt mit einem gewissen Wert initialisieren lässt. Das kann bewirken, dass das Tempo zu diesem eingestellten Wert, nach klicken auf Stop (also Projekt von Anfang an spielen lassen dann), springt.


    Du kannst es auch hier im Browser sehen:



    Da kannst du drauf rechtsklicken und das Event löschen, dann ist das Tempo nicht mehr initialisiert mit dem Wert.


    Vielleicht hilft dir das. Viel Erfolg!

    Vielleicht kannst du ja notfalls das Projekt einmal hochladen. Falls es diskret ist, kannst du ja vorher die meisten Elemente löschen oder so und dann nur das Mixer-Routing im Projekt lassen oder so. Nur so als Idee, dass auch mal Dritte einen vermeintlichen "Fehler" suchen könnten hier.

FL Studio.de Merch