FL Studio 20 Punch in Punch out Frage

  • Hallo FL Team,


    Hab mich sehr gefreut über das letzte Update, als ich erfuhr es gibt punch in und out. Klasse, darauf hab ich schon ne weile gewartet. Aber Ich hätte einen kleinen Erweiterungsvorschlag den ich sehr begrüßen würde.


    Wenn ich einen punch in Marker gesetzt habe, dann kann ich diesen verschieben wie ich mag. Sehr gut. Ist es möglich (einfach umsetzbar?) dieses Verschieben so zu kennzeichnen, das ein senkrechter Strich über die Playlist geht wie beim TimelinCurser ? Wenn man z.B. eine bestimmte Vocalaufnahme korrigieren möchte, kann man mit Hilfe dieses Striches und der Zoom Funktion sehr detailreich markieren. Mit gedrückter ALT Taste kann man da schon sehr geziehlt vorgehen. Hat man dann den neu aufgenommen Clip, markiert man einfach den Bereich und löscht die schlechtere vorhergehende Aufnahme dazu. Ich weis das ist mit dem Curser der Timline auch möglich, aber im Workflow, wenn man eh einmal die Marker in der Hand hat, wäre das nen kleiner Kracher. Also eine Zeiteinsparung. Sollte man mehrere solcher Aufnahmen machen müssen, klickt man eben nicht erst den Curser an und verschiebt ihn sondern gleich die Marker.


    Dann gibts am Ende noch ein Dickes Danke schön für super Updates und ein sich immer weiter entwickelndes geiles FL.


    Greez R <3<3<3<3

    Wenn mann glaubt mann kennt ein Programm und seine Funktionen, fängt man in diesem Moment wieder von vorne an!

  • Rooky

    Hat den Titel des Themas von „FL 20 Punch in Pünch out Frage“ zu „FL 20 Punch in Punch out Frage“ geändert.
  • Schöner Input, vtl. ins englische Forum posten und hoffen, dass sich User deiner Meinung anschliessen ;)


    Du sprichst damit das Comping an? Also das Zusammenführen einzelner Passagen aus einzelnen Takes zu einem..


    Ich empfinde das "Lineal" also den Transportmarker als optimalen Angelpunkt,

    da das in anderen DAWs auch so funktioniert..

FL Studio Shop.de