Wie minimiere ich Artefakte - Codec-Preview

  • Hi wollte fragen ob man auf irgend eine weise codec artefakte minimieren kann. wenn ich zb auf mp3 96 kbps aac 96 kbps(also die schlechtesten einstellungen) und auf solo artefakte geh is da schon viel schmutz dabei. wollte fragen ob das so gehört? ob man da iwas machen kann das es besser klingt? oder kann ich da mit irgend einen vst es zumindest etwas minimiern? freue mich auf Jede antwort.

  • glaub das ist der schlüssel zur sauberen musik. hab dithering probiert mit codec preview. hab 200 euro referenz kopfhöher merk keinen unterschied hab alle knöpfe gedrücktXD. hab auch fabfilter l2 probiert mit dithering max settings. kein unterschied.

  • ich weiß nicht wo, aber irgendwo biste bei musikproduktion falsch abgebogen und irrst jetzt in extrem falschen themenbereichen rum. codecs sind absolut nichts was deine musik retten kann. vorher hast du noch von grund auf ganz viele andere baustellen beim mixing zB, wie es in deinen posts immer so rüberkommt. oder du hast generelle zusammenhänge beim produzieren noch nicht geblickt und vermischt sachen, die nicht zusammengehören. mit VSTs kannst du keine codec artefakte beeinflussen. die einzige lösung um guten klang zu kriegen heißt gute sounds haben, gut mischen etc


    mp3 hat immer solche artefakte, es liegt daran wie das format funktioniert. es speichert platz, also muss die datenmenge komprimiert werden. das passiert, indem vor allem in höheren frequenzbereichen was weggeschnitten wird. je höher die kb/s desto weniger artefakte werdens, desto mehr speicher braucht dann auch die datei. mit wav/flac hast du unkomprimierte oder lossless audio. aber dementsprechend viel speicherverbrauch. opus ist ein gutes format. aber wie gesagt, es rettet nichts. die sauberste ursprüngliche qualität haste in der DAW, und wenns da schon nicht stimmt, dann macht ein codec auch nichts.


    dithering kommt zum einsatz wenn die bitrate geändert wird, dafür ist es gut. es hat seinen zweck, aber es ist nicht das wonach du eigentlich suchst.

  • ja dem stimme ich zu

    ich weiß nicht wo, aber irgendwo biste bei musikproduktion falsch abgebogen und irrst jetzt in extrem falschen themenbereichen rum. codecs sind absolut nichts was deine musik retten kann. vorher hast du noch von grund auf ganz viele andere baustellen beim mixing zB, wie es in deinen posts immer so rüberkommt. oder du hast generelle zusammenhänge beim produzieren noch nicht geblickt und vermischt sachen, die nicht zusammengehören. mit VSTs kannst du keine codec artefakte beeinflussen. die einzige lösung um guten klang zu kriegen heißt gute sounds haben, gut mischen etc


    mp3 hat immer solche artefakte, es liegt daran wie das format funktioniert. es speichert platz, also muss die datenmenge komprimiert werden. das passiert, indem vor allem in höheren frequenzbereichen was weggeschnitten wird. je höher die kb/s desto weniger artefakte werdens, desto mehr speicher braucht dann auch die datei. mit wav/flac hast du unkomprimierte oder lossless audio. aber dementsprechend viel speicherverbrauch. opus ist ein gutes format. aber wie gesagt, es rettet nichts. die sauberste ursprüngliche qualität haste in der DAW, und wenns da schon nicht stimmt, dann macht ein codec auch nichts.


    dithering kommt zum einsatz wenn die bitrate geändert wird, dafür ist es gut. es hat seinen zweck, aber es ist nicht das wonach du eigentlich suchst.

    weniger artefakte bessere musik ganz simple ausgedrückt. um so weniger artefakte um so besserer sound entsteht. wenn man die artefakte iwie richtig minimiern könnte wäre das das saubererste signal auf der welt. ohne codec ohne mischen und ohne mastern halt. also das usprungs signal wäre dann schon mal sauberer. desegen klingt der sound auf 320 kbps viel besser als auf 96 kbps weil da soviel artefakte sind. um so höherer bitrate das exportierte signal hat um so besser klingt es auf niedrigeren bits? weil dann stell ich samplerate bissal hoch und exportiere alles 32 bit float? und stelle alles an was kpbs bringt. wave flac und so.


    "falsch abgebogen"

    ich fahr nur kreisverkehr solang bis mich die polizei aufhältXD

  • die artefakte tauchen erst auf WENN DU IM KOMPRIMIERTEN FORMAT EXPORTIERST


    vorher interessiert das 0


    in FL hast du NICHTS NULL ARTEFAKTE


    das wort codec kannst du einfach komplett vergessen, solange du in FL arbeitest (und auch sonst benutzt du es VIEL ZU OFT)


    "um so höherer bitrate das exportierte signal hat um so besser klingt es auf niedrigen bits"? entweder es hat eine hohe bitrate oder eine niedrige bitrate, aber nicht beides. die samplerate ist auch wieder was anderes.


    hier stellt man höchstens die resampling qualität ein, lohnt sich beim export das im exportfenster hochzufahren


    ich behaupte, dass du den unterschied nicht merkst. ich hab von dir neulich was gehört, und ich sage dir deine probleme liegen ganz woanders..

  • okay. ich krieg einfach dreckiges zeug und muss des aufpoliern. ich krieg zeugs mit niedriger bitrate mehr als 320 mp3 oder 128 kbps mp3 haben die teile net. wundert mich das die mir kein bild schicken, weil da is die bitrate sicher höher

  • du kannst nicht aufpolieren, was schon mit soner quali kommt^^ sprich wenn du ein mp3 sample auf 128 kbps reinsteckst und es hinterher mit 320 kbps rausrenderst, wird es nicht besser als vorher, da es immer vom original ausgeht. eine hohe bitrate würde es nur weniger verschlechtern. genau so, wenn du eine mp3 reinsteckst und dann hinterher als wav exportierst: du gewinnst im vergleich zum original gar nichts an qualiät dazu.


    aber glaub mir, das sind so nuancen sachen von denen wir hier reden, die kannst du gar nicht raushören^^

  • Echt mal, such dir mal nen neuen ticker der dir sauberes zeug gibt lol.


    E: Stell mir grad sone zwielichtige Gestalt inner Gasse vor, die sich umschaut, paulboooom sieht und so sagt "hey.. Hey! Pshh!" er zeigt das innere seines Mantels und sagt "shh.. Samples.. Ich hab ganz viele samples.. 128er und 320er codec.. Feinste ware alles alles mit ozone gemastert" und paul nimmt ihm alles ab. Der ticker zieht davon und ist schon über alle Berge und freut sich nen ast. paul hat nur noch das Wort codec aufgeschnappt und macht jetzt lauter threads darüber...


    Ich habs! Das erklärt alles!!!


    PS nicht ernstnehmen

  • ja dem stimme ich zu

    weniger artefakte bessere musik ganz simple ausgedrückt. um so weniger artefakte um so besserer sound entsteht. wenn man die artefakte iwie richtig minimiern könnte wäre das das saubererste signal auf der welt. ohne codec ohne mischen und ohne mastern halt. also das usprungs signal wäre dann schon mal sauberer. desegen klingt der sound auf 320 kbps viel besser als auf 96 kbps weil da soviel artefakte sind. um so höherer bitrate das exportierte signal hat um so besser klingt es auf niedrigeren bits? weil dann stell ich samplerate bissal hoch und exportiere alles 32 bit float? und stelle alles an was kpbs bringt. wave flac und so.


    "falsch abgebogen"

    ich fahr nur kreisverkehr solang bis mich die polizei aufhältXD

    das beste signal wäre nicht ohne artefakte weil digital hast du immer artefakte was dumeinst ist analog da haste dann das beste signal komplett ohne artefakte weil kein codec und nicht digital

    ____________________________________________________________________________________________________________
    NERDS & NOISE

  • digtal hab ich immer artefakte? i hab nix analoges woher soll ich die kohle nehmen. dann isses doch der schlüssel zur saubern musik. dann hab ich eh recht gehabt. auf 320 kpbs hab ich auch null artefakte. auf 128 kpbs wird schon kritischer

  • gg

  • außer dithering was würde noch funktioniern. um auf 320 kpbs artefakte zu minimiern? durch imager und mischen kommen artefakte dazu vorallem wenn ich breite oder höhen dazu gebe. ich kann so mischen das keine artefakte vorhanden sind aber dann klingt es für mich persönlich nach nichts.

  • ich schaffs auch auf 96 kpbs mp3 ned aac alles artefakt frei zu machenXD die musik klingt halt etwas gaga. danke für das wow ^.- XD aber i kann halt nichts benutzen keinen imager keine höhen, keine breite. keine verdopplung. keinen eq. nur sachen die das signal runter drücken das geht.

  • ich weiß ja nicht woher dein ausgangsmaterial kommt, aber vielleicht solltest du mal zusehen einfach besser klingende samples zu nutzen und nicht irgenfwelche x-fach komprimierten downloads von youtube oder sonstwo. und dann anständig mixen, wie es hier schon mehrfach erwähnt wurde. danach exportierst du es ganz normal ohne itgendeinen codecscheiß als wav und gut ist. verstehe nicht wieso das codec thema hier immer noch breitgetreten wird, mach erstmal die ersten schritte anständig und versteif dich nichtauf den codecmumpitz.

  • is doch forum hab gedacht hier kann man sich austauschen. chillt doch mal. bräuchte productive tips für artefakten reduktion. kann auch mein wissen weiter geben wenn wer was will einfach pm an mich schreiben. mein wissen ist zwar noch sehr klein. aber ich beschäftige mich jeden tag stunden lang mit musik^^

    zb stereo tool delossifier unter repair macht artefakten reduction.

FL Studio Shop.de