Projekt aufräumen - Tools und Tricks

  • Ich habe ein großes Projekt, dass sich seiner Fertigstellung nähert. Im Laufe des kreativen Prozesses haben sich Unmengen an unbenutzten Samples, Spuren, Patterns, Audioaufnahmen und Effektplugins angesammelt.


    Das geht zu Lasten der Übersichtlichkeit und Performance. Wird dringen zeigt da mal durch zu wischen und den ganzen unbenutzten Ballast rauszuwerfen.


    Gibt es da gute onboard Tools oder einen Workflow zu?

    Irgendwelche Tipps um mir das einfacher zu gestalten?

  • Das ist mir früher auch passiert. Grad wenn man im Flow ist und rumprobiert.


    Ich hab mich dann einfach mal hingesetzt und aufgeräumt. Alles was nicht genutzt wird raus. Alle Instrumente, Samples, Kanäle.


    Dann Untergruppen bilden wie Drums/Percussions, Pad Sounds etc. Diese als Einheit farblich getalten. Werden natürlich nochmal auf einen gemeinsamen Kanal geroutete. In der Playlist mache ich das auch so. Hier mal ein Beispielvideo wie man das gestalten kann, ich mach es nen bissl anders aber da muss halt jeder seinen Weg finden.


    Hab mir dann irgendwann ein eigenes Template mit dieser Ordnung erstellt um mir so die Arbeit zu ersparen. Am besten gleich alles einheitlich aufbauen für eine gute Übersicht und weniger Arbeit am Ende.


    Beste Grüße

  • Bisschen was geht immer ;)


    Um ungenutzte Samples zu löschen gibts Purge Unused Audioclips im Tools Menü unter Macros. Das löscht alle Samples die nicht in der Playlist vorkommen.


    Um die Playlist aufzuräumen und alle ungenutzten Patterns zu entsorgen lass ich erst mal alles Schwarzweiss. Dann färbe ich die Pattern in der Playlist ein. Die sind ja benutzt. Was dann links in der Patternliste noch grau ist kann weg. Also alle grauen auswählen, rechtsklick, Delete.


    Mit den Instrumenten im Channelrack ist das ein wenig komplizierter. Die musst du von Hand sortieren. Aber da siehst du ja welches Instrument da beim abspielen einen Ausschlag hat und welches nicht.


    Und bei den Effekten, was an ist ist in Benutzung. Was aus ist kannst du löschen. Du kannst auch einen Default Mixer Track State laden. Dann sind alle Effekte weg.


    LG Tiles

  • Ok, danke euch schonmal. Das mit dem "purge unused audio clips" habe ich zwischenzeitlich selbst heraus gefunden, ist aber ein wirklich guter Tipp und quasi das wonach ich gesucht hatte :icon_thumright:


    Mit subgroups und farblich markierten Spuren/Mixer Channels arbeite ich der Übersicht halber sowieso. Mir ging es eher darum,ein überfrachtetes Projekt wieder dahingehend aufzuräumen, dass alles was nicht verwendet wird wieder raus fliegt.


    Die oben beschriebene Funktion ist da schon ganz hilfreich. Schade dass es davon offensichtlich nicht noch mehr gibt.


    Und alle nicht aktiv geschalteten Effekte zu löschen halte ich für... gewagt. Ich habe den On/Off Switch häufig automatisiert :)

  • Den Effektstatus automatisieren höre ich das erste Mal. Aber erlaubt ist eben was funktioniert :)


    Einen habe ich vergessen. Wenn du ein zipped loop package file exportierst dann werden nur die verwendeten Samples included. Sprich du wirst so die ganzen Samples im Projektordner los die du aus der Playlist entsorgt hast.

  • Dafür sind die Buttons doch da? Ich mach das eigentlich schon immer so. Mir war nicht klar, dass das außergewöhnlich ist ^^


    Bedeutet du hast in deinen Projekten alle Effekte permanent aktiviert? Oder steuerst du das alles über die dry/wet Regler?


    Die zipped loop Funktion probiere ich mal aus :icon_thumright:

FL Studio Shop.de