Wie organisiert ihr eure Festplatten

  • Ich habe in mein Notebook jetzt eine zweite Festplatte eingebaut. Habe nun eine mit Windows (500 GB) und eine für Daten (1TB)


    Wie würdet ihr die FL Studio Ordner organisieren?


    Ich würde jetzt FLP, MP3 und WAV Dateien auf die große SSD packen. Möchte unterwegs alles im Laptop haben und nicht noch externe Platten mit schleppen.


    Sollten die Recordings und Slices Ordner auf der System-Platte sein oder könnten die auch auf der anderen sein? Da kommt ja einiges mit der Zeit zusammen an Speicher, was man so über die Jahre recorded hat.


    Man könnte natürlich die alten Aufnahmen auf eine externe Platte packen. Aber so hätte man imme rmal die Möglichkeit, auch unterwegs an einem alten Song noch mal zu basteln, wenn einem spontan danach ist.


    Welche Ordner-Strukturen habt ihr euch ausgedacht.


    Ich dachte jetzt bei der größeren Platte an:


    Audio/FL Studio flp, WAV, MP3, Loops etc.

    Video/Video Schnittprogramm Dateien

    Fotos

  • Gute Frage.

    Ich würde zunächst einen Schritt davor machen wollen.

    Im Browser von Fruity sind Ordner angezeigt, die sich in "C" > Dokumente > Imageline befinden und in "C" > Programme > Imageline.

    Ich finde das schon sehr verwirrend.

    Wenn feststeht worauf der Fruity Browser zugreift bzw. wie man ihm sagen kann, wo er zugreifen soll, dann ergibt sich die Ablage der Dateien "fast von alleine".

    (Ob die Zugriffszeiten einen Unterschied machen, wenn die in "C", "D" oder "E" liegen, kann ich nicht beurteilen. Ich arbeite nicht mit größeren Samples und meine "Vocals" habe ich in "Recorded".)

  • Ich würde keinerlei Daten auf der Systempartition benutzen. Wenn es dir Windows zerballert dann kommst du da nicht mehr ran. Dann sind die Daten futsch. Und grade der Inhalt vom Slices Ordner sind eigentlich in der Regel die Samples für deinen Song.


    Und Hände weg von Paragon. Das Zeug hat mich genau dann im Stich gelassen als ich es mal brauchte. Das ist Kruscht.

    -,,,ist richtig.

    -,,,ist richtig.

  • Aber funktioniert FLS Studio denn weiter geschmeidig, wenn ich Recording und Slices-Ordner auf eine externe Platte verlege?


    Ich sichere den Recording Ordner ab und zu von Hand auf eine externe Festplatte. Aber der bläht sich mit der Zeit ganz schön auf. Da wollte ich mal hören, ob es da vielleicht kreative Lösungen gibt...Überlege , ob man die Sicherung mit einer Backup Software automatisieren könnte.

  • Aber funktioniert FLS Studio denn weiter geschmeidig, wenn ich Recording und Slices-Ordner auf eine externe Platte verlege?


    Ich sichere den Recording Ordner ab und zu von Hand auf eine externe Festplatte. Aber der bläht sich mit der Zeit ganz schön auf. Da wollte ich mal hören, ob es da vielleicht kreative Lösungen gibt...Überlege , ob man die Sicherung mit einer Backup Software automatisieren könnte.

    Ja klar. Platte ist Platte. Immer vorausgesetzt dass die zweite Platte die gleiche Speed hat. Aber du kannst das auch durchaus auf der Systemplatte machen. Nur nicht auf der Systempartition. Leg dir halt da eine zweite Partition an. Und ich meinte das eh intern, eine zweite intere Platte. Ich habe hier eben zwei drin in meinem System, mit insgesamt vier Partitionen. Externe Platten kommen ja meist mit USB. Interne mit Sata, die sind schon deswegen schneller. Und für Samplepacks willst du die maximale Geschwindigkeit.


    Du kannst den Slices Ordner ganz abklemmen indem du deinem Projekt einen Ordner zuweist. Dann werden sämtliche Samples dafür in diesem Ordner gespeichert, und nicht mehr im Slices Ordner. Das ist auch besser wenn du mal Jahre später wieder einen alten Song aufmachst. Ich hatte selber schon das Pech dass mir Samples von meinen ersten Songs verloren gegangen sind, weil das eben im Slices Ordner steckte. Und einmal Windows frisch aufsetzen hat mir den gelöscht ...


    Backup ist dann wieder ein anderes Kapitel. Ich habe hier eine externe Platte nur fürs Backup. Das hänge ich einmal die Woche an meinen PC und spiegle den gesamten Inhalt minus C. C ist bei mir nur die Windows Partition mit den Programmen, da sind keine Daten drauf. Entsprechende Software dafür wurde ja schon genannt. Ich verwende FreeFileSync dafür.

  • Aber funktioniert FLS Studio denn weiter geschmeidig, wenn ich Recording und Slices-Ordner auf eine externe Platte verlege?


    Ich sichere den Recording Ordner ab und zu von Hand auf eine externe Festplatte. Aber der bläht sich mit der Zeit ganz schön auf. Da wollte ich mal hören, ob es da vielleicht kreative Lösungen gibt...Überlege , ob man die Sicherung mit einer Backup Software automatisieren könnte.

    Deswegen arbeite ich nur noch mit zipped projectfiles. fls liegt bei mir auf der ssd, sämtliche samples auf ner hdd. benötigte samples ziehe ich mir dann ins projekt und die werden in der zip datei gespeichert. recordings und slices ebenso. den inhalt des internen fls ordner dafür kann man dann regelmäßig einfach platt machen.


    Edit:

    Die zip files liegen dann natürlich wieder auf der ssd, somit gibts keine allzu langen zugriffszeiten.

  • Danke schon mal für die vielen Ideen. Muss mir alles noch mal in Ruhe durchlesen. Ich habe ja ein gewisses System. Wollte aber mal hören, wie andere es machen und es vielleicht bessere Lösungen gibt. Und gerade jetzt mit einer neuen Festplatte wäre es ein guter Zeitpunkt, auf ein neues System umzusteigen.


    Ich hatte letztes Jahr auch zeitweise versucht, mit den Zipped Projekt Files zu arbeiten. Die haben aber so saumässig viel Platz eingenommen und ich hatte es mehrmals mit korrupten Files zu tun, die sich nicht mehr öffnen liessen (hatte damals die Dateien auf USB Sticks zum Wechseln zwischen verschiedenen Computern, vielleicht lagen die Probleme auch daran)

    Da habe ich wieder auf FLP umgestellt. Die Files sind zuverlässig, wenn man die dazugehörigen Ordner sichert:-)

FL Studio Shop.de