FL Studio - Hilfestellungen/Tipps

  • Hallo Leute :hello2:


    Ein meist so "geliebter" :sign4: in dem Gebiet meldet sich mit ein paar Hilfestellungen/Tipps.


    Also ich beschäftige mich nun seit ein paar Monaten mit dem Programm und es wird immer besser. Es eckt halt schnell mal und dauert dann auch immer ewig bis man auf Videos oder anderen Anleitungen welche das Internet rausspuckt nach der Lösung fündig wird. Meine Musikrichtung für welche ich mich interessiere ist Goa/Psytrance/Progressive-Trance und ich arbeite hauptsächlich mit dem Synth Harmor. Serum besitze ich derzeit noch nicht, da ich noch Erfahrung sammeln muss um auch zu sehen ob mir das Musik erstellen überhaupt liegt. Als MIDI hab ich mir das FLKey mini geholt. Ich tu mir auch noch mit den ganzen vielen neuen Begriffe schwer da ständig neues Vokabular auftaucht wenn man sich mit dem Programm beschäftigt. Also verzeiht mir falls ich mich mit dem Vokabular falsch ausdrücke. Soviel erstmal als Randinfo damit ihr in etwa wisst mit welcher Art Spezie ihr es hier zu tun habt.


    1. Frage:

    Also ich erstelle eine Kick und pack da Equalizer etc. rauf. Wie kann ich diese Kick in die Playliste kopieren so, dass diese auch als extra channel im Channel Rack erscheint und ich diese unabhängig von der Ausgangskick bearbeiten kann? Mit "clone" wird sie wohl kopiert und steht doppelt im Channel Rack, aber ich bekomm sie so nicht in die Playliste. Und wenn ich sie in der Plaliste mit "clone" dupliziere hab ich sie nicht im Channel Rack.


    2. Frage:

    Wenn ich in Harmor eine Einstellung gefunden habe die mir passt, wie speichere ich diese als "preset" ab so dass ich darauf immer wieder im schnellzugriff zurückgreifen kann?


    3. Frage:

    Hat jemand eine Idee wie ich folgenden "Sound" mit Harmor (oder einem anderen Synth) erstellen kann. Markiere euch unten bei den Links die Minuten wo der gesuchte "Klang" beginnt. Ich meine dieses "elektronische" was die Melodie spielt bzw. unterstützt. Hat jemand eventuell so ein Preset für mich bzw. könnte mir die Einstellungen dafür nennen?. Probiere nun schon ewig herum und komm nur in die Nähe dieses Klanges. Aber das klingt bei weitem nicht so "sauber" oder "elektronisch" bei meinen Einstellungen. Oder ist Harmor dafür gar nicht geeignet?


    (1:59)

    (1:34)

    (1:46)


    Ich danke euch schon mal.:eusa_boohoo:

  • Hey;)


    So... zu deinen Fragen:


    1.) Clone passt schon und neu routen. Du kopierst quasi das ursprüngliche Sample und verweist auf einen neuen/eigenen Mixerchannel. Hast du allerdings vor, nicht im Channelrack oder Pianoroll zu arbeiten, kopiere (clone) in der Playlist und verweise auf einen neuen/eigenen Mixerchannel.


    2.) Einfach auf "save preset as..." drücken und fertig. Links oben beim Hamor (jedes andere Vsti hat das auch) findest einen Pfeil, welcher dich zu den Optionen führt.


    3.) Der gesuchte Sound hört sich für mich (ist aber nicht mein Genre) nach einem Acidbass-artigen Sound an. SOllten mehrere Synths im Ähnlichen als Preset haben. Wie gesagt nicht mein Genre, aber sollte unter Acidbass, Acidbassroll, oder so ähnlich sonst auch im Netz zu finden sein.


    Gruß

  • Moin und herzlich willkommen :-)


    Da haste dir ja die richtigen Tracks azsgesucht :-)


    Zur dritten Frage.


    Ich glaube du meinst den Sägezahnsound. Ist ne Saw Wave mit distortion drauf und delay. Dazu noch nen Gate. Probier mal den Grossbeat drauf zu setzen mit dem preset Trance Gate 1 - 3.


    Für solche Sounds empfehle ich dir unbedingt Serum. Es gibt aber auch den Vital der dem Serum sehr nahe kommt und der ist for free. Ich arbeite aber hauptsächlich mit Serum. In diesem Synth musst du mit einer Saw Wave arbeiten.


    Tutorialmäßig kann ich dir noch e Clip und vor allem Dash van Glitch empfehlen. Bei beiden hab ich so viel gelernt :-)


    Bei Dash Glitch such dir die videos von vor fünf Jahren. Da hat er ganz viele Psysounds mit Serum nachgebaut. Müsste auch im Vitalsynth funktionieren weil der ähnlich dem Serum aufgebaut ist.


    Beste Grüße

  • Top Links, lieben Dank für's Teilen!!!

  • Danke für die hilfreichen Antworten. Ich hab mir genau die 2 Youtube Kanäle angesehen und durch deren Tutorials viel dazu lernen können. Hab auch, zumindest so ähnliche, Sounds wie electric universe zusammengebracht.


    Jetzt hab ich aber wieder ein Problem das von Anfang an bestand. Es geht um Automation clips. Ich geh z.B auf den Lautstärkeregler, rechte Maustaste und dann „create automationclip“. Dann hab ich vorne einen neuen Reiter den ich einstellen kann. Soweit alles gut. Problem besteht jetzt aber darin, dass auch wenn ich den Automation Clip lösche, der Lautstärke Regler auf den ich den Clip erstellt habe, beim Starten der Tonspur immer wieder auf den Wert geht der eingestellt war bevor ich den Clip erstellt habe. Also ich verstelle den Lautstärke regler wieder, drücke auf leertaste um alles abspielen zu lassen und der Lautstärkeregler geht wieder zurück zu einem bestimmten wert. Auch wenn ich den Clip wieder lösche bleibt dies so und der Channel im Mixer wird unbrauchbar. Wie kann ich das verhindern?

  • Huhu,


    Das ist nur die übliche Initialized Controls Trap. Sobald du eine Automation erstellst werden auch Initialized Controls dafür erstellt. Der Startpunkt, der Anfangswert. Und das Ding bleibt auch erhalten wenn du die Automation löschst. Das musst du separat löschen.


    LG Tiles

  • Melde mich nochmal mit 2 Fragen. ?(


    1. Also wenn ich aus meinen Presets z.B. einen Bass in das channel Rack ziehe, dann die Patterns stelle so wie ich es brauche und alle Einstellungen treffe. Anschließend klicke ich im Channel Rack einfach auf das Pattern und komm dann ja in das Fenster wo der Bass als Grunddatei vorliegt. Hier kann ich dann easy auf dem Pitch ein Automation Clip erstellen. Wie mache ich einen Automation Clip wenn ich aber die Grunddatei nicht aus meinen Presets habe sondern beispielsweise aus Vital oder einem anderen Plug-in?


    2. Jetzt hab ich nach ewigen hin und her probieren mal einen Track den ich fertig stellen will. Ist natürlich noch alles im Anfänger Stil aber kann man sich schon anhören. Jetzt hab ich einfach mal zum probieren den Track ohne besonders irgendwas zu mastern oder so als .wav datei abgespeichert. Mit den Kopfhörern hört sich der Track in Fl Studio und als .wav datei gut an. Mit den Handy Lautprechern auch. Aber auf einer Bluetooth Box oder Autoradio stimmen die Lautstärken gar nicht. Bassline irgendwie übertönt, Effekte,Leads, Pads alles nicht richtig. Wie kann ich das richtig einstellen? Hab mir schon paar Mixing tutorials angesehen aber für meine Genre find ich nix passendes. Is dann ja auch schwer einzustellen wenn es sich mit den Kopfhörern gut anhört. Im Mixer bei der Anzeige übertönt auch nichts. Gibts da irgendein Plugin das ich dafür verwenden kann um nachzusehen was ich lauter machen kann/soll und was ich leiser machen sollte?


    Danke euch schon mal im Voraus

  • Hi

    Zu 1. Schau mal in deinem Browser in Fl (Alt+F8) unter der Rubrik Project nach. Dort findest du unter Generators alle im Projekt verwendeten Instrumente - zum Beispiel den Vital. Wenn du den Anklickst findest du die ganzen Einstellmöglichkeiten für den Synth. Dort suchst du dir das raus was du Automatisieren möchtest, linksklick und create Automation Clip. Für alle externen Plugins im Mixer schauste unter Effects nach. Ich hoffe ich hab es irgendwie verständlich ausgedrückt.


    Zu 2.

    Ich kenne ja deine Abhörsituation daheim nicht doch du nach meiner Erfahrung hilft es beim abmischen deinen MAsterchannel immer mal auf mono zu stellen. Da hörst du welche Sounds sich überlappen und zu laut sind. Ich höre beim abmischen immer mit drei vier verschiedenen Abhörmöglichkeiten ab. Gerade die kleinen Boxen sind gerne mal mono. Da klingt es schnell dumpf und gerade beim Psytrance sind die Bässe und Kick schnell zu sehr im Vordergrund. Such dir auch mal von deinen Lieblingsinterpreten die tracks raus und analysiere die in Fl. Wie ist das Klangspektrum verteilt welche Sounds sind mono. Schau mal mit einem Eq mittels Highpass und Lowpassfilter wie die einzelnen Instrumente im Klangspektrum verteils sind.


    Beste Grüße

  • Vielen Dank für die Hilfe. Jetzt funktionierts mit den Automation Clips auch.


    Bezüglich dem Abmischen aber nochmal. Ich verwende zum Abhören 3 verschiedene Kopfhörer. 2x Studiokopfhörer und einmal so Allroundkopfhörer (Teufel Real Blue NC).

    Ich hab mir auch ein paar Tutorials zum Abmischen von Bass und Kick angesehen. Bin dabei auf etliche Videos gestoßen wo das Abmischen mit dem VU-Meter erklärt wird. Ich hab mir das gratis Plugin heruntergeladen und einmal so eingestellt wie es dort erklärt wird. Ich verlinke unten mal ein Video dazu. Die Kick soll so eingestellt werden, dass diese auf -3 stehen bleibt. Wenn ich sie so einstelle, dann ist sie bei mir extrem leise. Also der "Bassanteil" der Kick ist kaum noch hörbar. Ich muss dann die FL Studio Lautstärke auf maximum drehen (anstatt den vor eingestellten 75-80%) damit ich sie halbwegs höre. Das ist so sicher nicht richtig oder? Wo könnte da mein Fehler liegen? Oder ist das normal das dann alles so extrem leise zur Kick abgemischt werden muss? Wirkt für mich so schon komisch.


    Dann noch eine neue Frage. Ich hab auf einem Video gesehen, welches ich jetzt aber auf die Schnelle nicht finde, dass es möglich ist die Lautstärke von einem Sample am Ende und Anfang zu verändern ohne einen Automation Clip zu verwenden. Der am Video hat dafür am Sample oben links für den Anfang und oben rechts für das Ende auf so ein kleines Dreieck gedrückt und dann die Kurve/Gerade für die Lautstärke einstellen können. Also das das Sample leise beginnt und immer lauter wird und wenns zu ende ist von laut auf Leise ausläuft. Bei mir gibt es aber dieses Dreieck nicht? Ich kanns also nur mit den Automation Clips machen. Wäre aber oftmals auf diese Art und weise wesentlich leichter und schneller. Ich verwende Fl Studio 20. Hab ich das Problem halbwegs verständlich erklärt? Ansonsten suche ich das Video nochmals.


    Link zum Tutorial:

    Kick und Bass abmischen | FL Studio Tutorial (youtube.com)

  • bei 2:50 macht er das mit der Lautstärke. Und dieses Dreieck wo er da drauf drückt, das gibt es bei mir nicht. Wie kann ich das einstellen? Und er drückt vorher oben Links am Bildschirm auf etwas. Da gibt es bei mir die untere Reihe nicht. Also mir wird dort nur die obere Reihe mit dem piano und so angezeigt.


    Edit: Dieses Problem hat sich erledigt. Bin draufgekommen das es ein Feature ist das erst in Fl Studio 21 dazu gekommen ist. Und ich verwende derzeit das 20.


    Eigene House Vocals erstellen | FL Studio Tutorial (Ohne Talent) (youtube.com)

  • Moin,


    das mit dem Bassanteil ist so ne Sache. Kann verschiedene Gründe haben,

    Vielleicht liegts an den Kopfhörern, Vielleicht drückt das VU Meter die Kick uvm.


    Hast du eine Externe Soundkarte? Das war bei mir damals das Problem das alles viel zu leise war. Probier mal die Soundkartentreiber unter der Rubrik Audiosettings durch.


    Wie ist denn die Kicklautstärke in Relation zum Gesamtmix?


    Ich selber hab mit VU Meter noch nie abgemischt. Meine Kick und mein Bass hab ich immer so um die -12 db da ich da noch genügend Spielraum habe für die anderen Instrumente.


    Dein letztes Problem könntest du auch anders lösen. Versuch mal doppelklick auf das Sample und unten in der Sampleansicht hast du In und Out. Da kannste das auch machen.


    Beste Grüße

  • Ja die Treiber hab ich schon durchprobiert. Zumindest wenn du die von FL meinst. Aber da ändert sich vom Sound her leider nichts bei mir.


    Die Kick wird allgemein sehr leise im Gesamtmix. Also sie liefert nicht mehr diesen typischen Effekt den sie eigentlich haben sollte. Kick ist ja doch etwas sehr penetrantes und deutlich hörbares in meinen Genres (Techno, Psy). Wenn ich sie nur mit dem Regler auf -12 ziehe hört es sich schon besser an, ist aber trotzdem noch realtiv leise. Kann es sein das ich irgendwelche Windows Einstellungen treffen muss? Also das schon vor dem Programm ein fehler begraben liegt? Beim Zocken oder sonstigen Aktivitäten am PC hab ich mit der Audio keine Probleme.



    Nur um etwas mehr Gefühl für das Mixing allgemein zu bekommen. Wenn du die Kick u. Bass so auf ca. -12 stimmst. Wie weit runter drehst du dann z.B. die Closed und Open Hats, Snare und Clap im Durchschnitt? Ist schon klar das dies natürlich von Song zu Song varriert, aber nur um grob etwa den Bereich zu wissen. Bei Vocals die auf der kompletten Spur spielen (also wo Kick und alle Drums laufen) wo liegst du da in etwa?


    Danke für den Tipp min In und Out. Jetzt kenne ich die Funktion dieser 2 Rädchen auch. :D


    Lg

  • Moin


    Na wenn es nur die Kick betrifft liegt es wahrscheinlich daran. Nutzt du Samples oder z.B Kick 2. Letzteres kann ich da sehr empfehlen.

    Mit was bearbeitest du denn die Kick? Probier mal mit einem Multibancompressor rum, versuche es mit Distorion - musste aber vorsichtig sein. Der Camelcrusher funktioniert hier auch manchmal.


    Bei den Drums kann ich dir gar nicht so genau sagen wie weit ich die aufgedreht habe. Ich habe auf denen immer den StandardClip drauf. Der wirkt wie ein Clipper und senkt den Pegel. Funktioniert auch manchmal bei Synths und der Bassline oder der Kick.


    Bei den Vocals kann ich dir das auch nicht sagen. Ich versuche immer im Bereich von -12 - -9 zu bleiben. Mache ich bei allen Instrumenten so. Sonst hat das nach meiner Erfahrung Auswirkungen auf die Lautstärke des Gesamtmixes. Wenn etwas zu laut ist aber im Gesamtmix zu leise klingt probier ich mit den Kompressor, Camelcrusher, EQing uvm einfach rum. Manchmal kann man auch mit dem Fabfilter EQ 3 vieles machen da hier die Mitten und Seiten bearbeitet werden können.


    Für die Vocals nutze ich im übrigen noch den Wave Shell Compressor.


    Zieh dir doch mal deine Lieblingstracks oder Tracks die deinen musikalisch ähnlich sind in Fl rein und analysiere die. Schau mit Hilfe eines EQ mit High- oder Lowpassfilter wie die bestimmte Elemente im Gesamtmix verteilt haben. Hat mir eine ganze Menge weiter gehholfen.


    Und hier noch ein absolutes Zauberplugin welches du immer und überall verwenden kannst: Vitamin. Mit dem kannst du Frequenzbereiche anheben und schärfen. Ist mega auf der Bassline, Kick, sämtliche Synthsounds - ach einfach für alles:eusa_dance:


    Beste Grüße

  • Vielen Dank für deine erneute Hilfe.


    Mit dem Abmischen wirds jetzt immer besser. Es fängt schön langsam an stimmig zu klingen. Techno: Kick + Bassline geht ganz gut, nur bei rolling Basslines (ob Psytrance oder Techno) tu ich mir noch schwer. Da schneidet mir der Bass trotz verschiedensten Sidechain Einstellungen noch immer über die Kick. Bin da gerade noch am lernen die Waveforms aufeinander abzustimmen damit dises Problem auch verschwindet. Hab zwar schon den Anweisungen verschiedenster Videos gefolgt aber bin da noch nicht am Ziel.


    Jetzt ist eine neues, kleines Problem wieder aufgetreten. Wenn ich Presets reinziehe, die nicht die selben Bpm besitzen wie mein Track, dann stelle ich dies um durch "fit to tempo embedded". Soweit so gut. Bpm passen dann. Problem ist, dass ich dann aber z.B. auf dem Pitch kein Automation Clip mehr erstellen kann. Wie mache ich das mit reingezogenen Presets dann? Bei den Plugins hab ichs jetzt verstanden, aber komm bei den Presets selber nicht drauf. Eventuell kann mir da jemand weiter helfen.


    Danke schon mal

  • Moin,


    hier mal noch ein Plugin mit dem du die Phase des Basses verschieben kannst: Pha 979. Und ein geiles Tool um beide im Oscilloscope zu sehen Psyscope. Letzteres ist kostenlos. Hier mal noch ein Video dazu - Klick


    Warum willst du denn eine Automation auf den Pitch erstellen?

    Falls du meinst das durch die BPM veränderung die Bassnote gepitcht wird und du willst es rückgängig machen geh oben im Sample neben den Pitcheinstellungen unter Mode auf Auto. Dann stimmt die Tonhöhe wieder.


    Beste Grüße

  • Danke fürs Plugin um die Phase zu verschieben, hab so eines auch schon gesucht. Psycope hol ich mir auch gleich. Sehe das immer auf den Tutorials aber dachte das dies auch zum Zahlen ist. Damitr kann ich Bass/Kick jetzt noch viel einfacher abmischen. Habs bis jetzt immer so probiert.: Kick und Bass jeweils rechts/links auf mono gestellt und dann mit Edison aufgenommen. Anschließend die Wafeform durchgeschaut und ggf. die Phase vom bass verändert. Ging natürlich nur dann, wenn der Bass aus nem Synthezizer kam. Mit dem Pha 979 sollte das jetzt auch bei Bässen aus sample packs gehen oder?


    Also der Automation Clip für den Pitch wäre nur dafür gedacht um im Song hier und da mal etwas Abwechslung reinzubringen. Oder bei risern etc. um diese selbts noch etwas abzuändern.

    Aber das mit der Tonhöhe hatte ich dann auch bei gewissen Samples welche dann fast unbrauchbar dadurch wurden. . Werde das mal mit dem Auto Mode versuchen. Danke.

FL Studio Shop.de