Beiträge von Tiles

    Huhu,


    Ich hätte da ein paar Ideen.


    Tooltips wären so langsam ne feine Sache. Unter der Maus. Mit deskriptivem Text. Tool name, was es ist, was es tut, und im Fall dass es unklar ist, wie man es benutzt. Im Moment muss man ja schon froh sein dass der Tool Name oben links angezeigt wird. Und es gibt halt inzwischen unglaublich viel Funktionalität in FL. Von mir aus auch abstellbar. Aber manche Sachen würden echt unglaublich davon profitieren.


    Icons in den Text Menüs. Die erleichtern die Navigation.


    Pie Menüs. Ein einzelner Hotkey statt dutzende. Könnte man ja auch Regionsabhängig machen. Dann könnte man diesen Hotkey sogar standardisieren. Und je nach Region ein ganz eigenes Pie Menü anzeigen.


    Frei konfigurierbare und frei positioninerbare Toolbars mit Icon Buttons. Der UI Framework qT bringt sowas standardmässig wenn ich mich recht erinnere. Ich weiss nur nicht ob qT auch für die Sprache verfügbar ist mit der FL geschrieben ist. Das war glaube ich Delphi.


    Tabs an den Editoren um zu den anderen Editoren zu wechseln. Playlist / Pianoroll wäre zum Beispiel schön. Dann muss man nicht jedesmal die Editoren durch die Gegend schieben. Beispiel. Ein gutes Beispiel wie sowas aussehen kann bieten die bekannten Spieledevelopmentenvironments Unity oder Unreal.


    Workspaces mit verschiedenen Fensterarrangements. Das könnte auch so einige Klicks sparen.


    Macht minimierte Editoren irgendwie besser sichtbar. Und minimiert sie nach unten rechts oder oben rechts damit man sie findet. Was ich schon in der Oberfläche gesucht habe wo denn der minimierte Pianoroll Editor schon wieder hin verschwunden ist. Und ich habe hier zwei Monitore ...


    LG Tiles

    Na dann haben sie eben die Erlaubnis. Oder gleich die Rechte :)


    Dann gibts aber immer noch reichlich Material aus der Zeit wo solche Musik en vogue war :)


    Da muss man dann allerdings wieder zwischen den Songs an sich unterscheiden, und den Leuten die das einspielen. Selbst ein Beethoven von Platte darf man ja nicht so ohne weiteres verwenden ...

    Zitat

    Okay nach neustem Stand bringt es doch nichts mehr FL Studio zu deinstallieren, das Problem ist jetzt Dauerhaft da.


    Weil es nichts mit FL zu tun hat, sondern mit den Audioeinstellungen auf deinem PC. Irgendwas hast du dir da verbogen. Und da kannst du deinstallieren was du willst, das Problem bekommst du so nicht mehr weg.


    Abgehackt. Wieso abgehackt? Ist das ein Latenzproblem? Schon probiert den Buffer zu erhöhen im Asio Panel?


    Hörst du nur über das Interface ab? Oder hast du da auch externe Lautsprecher am PC? Ist das da auch so?

    Also Asio kann immer nur ein Gerät beliefern. Entweder FL oder Discord. Und das dürfte hier das Problem sein. Ich tippe auf die ASIO Einstellungen. Mach mal FL aus, teste nur Discord, und spiele mit den Einstellungen im ASIO Panel rum.

    Ah, schade dass ihr da so schlechte Erfahrungen habt. Aber das ist bei anderen Herstellern leider auch nicht viel anders. Die wollen alle den maximalen Profit mit dem minimalen Aufwand rausschlagen. Und natürlich werden die eine alte Version nicht mehr fixen wenn schon die neue Version vor der Tür steht.


    Das mit dem Delay und den ungefragten Plugins kann ich allerdings nicht bestätigen. Heutzutage geht das ja alles über den IK Product Manager. Da kann man die ganzen Sachen wieder deinstallieren.

    IK Multimedia, die Macher von Amplitube, haben einen Bassgitarren VST namens Modo Bass 2 veröffentlicht. Das Ding ist sündhaft teuer. Es gibt aber eine CS Version davon. Kostenlos. Das ist zwar limitiert, nur eine Bassgitarre und nur zwei drei Settings dazu. Der Klang ist aber gar nicht schlecht.


    Den Download findet man in der Mitte der Seite. Die CS Version. Natürlich muss man sich registrieren und ein Softwarecenter dafür installieren. Aber das ist es imho wert. Und ich selber habe eh schon Amplitube ... : https://www.ikmultimedia.com/products/modobass2/


    Das ist nichts ungewöhnliches mehr. Und 15 ist noch wenig. Es gibt Leute die haben 200 und mehr Instrumente gleichzeitig im Einsatz. Speziell in Film- und Spielemusik wo du ein komplettes Orchester managen musst kommst du mit den hardcoded 128 FL Mixerslots schon mal in Bedrängnis. Deswegen soll es mit FL 21 oder einer späteren Version auch unlimited Slots geben.


    Aber das sind meist samplebasierte Sachen. Die zerren nicht so derbe an der Performance. Hier ist es halt ein VST das wohl schon nur mit einer Instanz reichlich Leistung zieht. Ich habe da auch meine Problemkinder in meiner Pipeline. Für meine Amp Simulation Bias FX emfehlen die Hersteller zum Beispiel nur jeweils eine Instanz pro Projekt zu starten. Und spätestens wenn du zwei Instanzen startest weisst du auch wieso ^^

    Hi Crayxx,


    Audiozeug das du in deiner DAW verwendest solltest du idealwerweise auf einer SSD haben. Das beschleunigt alle Ladezeiten.


    Mit der Performance wird dir das trotzdem nichts helfen. Das ist eine andere Baustelle. Das hat nichts mit der Anzahl der Cores oder dem Ram zu tun. Sondern damit wie schnell deine CPU über den zugehörigen Treiber Audiodaten bearbeiten kann. Und der teil ist nicht Multithreaded. Es kann dir durchaus passieren dass du ins Stottern kommst und dir dein Prozzi gerade mal zu 15% ausgelastet ist dabei. Deswegen hat FL noch die CPU Anzeige oben in der Taskleiste. Diese Anzeige zeigt dir die tatsächliche Auslastung für die Audiobearbeitung an. Das was der Prozzi mit dem zugehörigen Treiber ( Das ist in dem Fall der Motu Asio Treiber) in dem Bereich wirklich liefern kann.


    Viele Effekte und Synths gleichzeitig sind auch mit dem schnellsten Prozzi immer noch tödlich. Was da helfen kann ist die Latenz zu erhöhen. Oder einzelne Spuren von denen du weisst dass du sie nicht mehr ändern musst zu konsolidieren (in Stems umwandeln). Wave Files brauchen kaum Prozessorleistung. 15 Instanzen von Omnisphere ist jedenfalls schon reichlich.


    Siehe auch hier: https://www.image-line.com/fl-…e-manual/html/app_opt.htm


    LG Tiles

FL Studio Shop.de