Beiträge von Tiles

    Es hat halt jeder seine eigene Geschwindigkeit. Und schlimmer geht immer.


    Mir geht das Paul Gebashe auch langsam ein wenig auf die Nerven. Ja, er begreift meist nicht was man ihm überhaupt sagen will. Weil ihm sämtliche Zusammehänge fehlen und er die Informationen die wir ihm geben einfach nicht verlötet bekommt. Aber Leute, nehmt die Menschen doch einfach so wie sie sind. Was halt imho gar nicht geht ist diese Erwartungshaltung dass jedes Hilfsangebot von der Community von Paul sofort umgesetzt werden muss. Ich verstehe da zwar die Ungeduld, da bin ich selber ungeduldig. Aber das kriegt er gar nicht gebacken. Das sollte doch inzwischen jeder hier kapiert haben.


    Es ist halt nicht jeder Mozart. Und der Paul hat sich vielleicht seine Ohren so weit ruiniert dass er das gar nicht mehr hört dass die Höhen viel zu schrill sind und der gesamte Mix nicht viel taugt und ein einziger Brei ist. Vielleicht fehlt ihm auch einfach die geeignete Abhöre dass er die Höhen so hochziehen muss. Ich habe auch Jahrelang auf der Stereoanlage gearbeitet. Und das war keine schlechte. Aber das ersetzt keine gute Abhöre. Und dass ihm auch das Wissen fehlt das gescheit hinzubekommen wissen wir ja.


    Er hat jedenfalls Spass an dem was er tut. Und das sollte eigentlich die Hauptsache sein. Ich würde mir hier einfach ein wenig mehr Toleranz wünschen. Gönnt ihm doch die Freude am Musik machen. Gibt doch nix geileres :)


    LG Tiles

    Das ist nichts ungewöhnliches mehr. Und 15 ist noch wenig. Es gibt Leute die haben 200 und mehr Instrumente gleichzeitig im Einsatz. Speziell in Film- und Spielemusik wo du ein komplettes Orchester managen musst kommst du mit den hardcoded 128 FL Mixerslots schon mal in Bedrängnis. Deswegen soll es mit FL 21 oder einer späteren Version auch unlimited Slots geben.


    Aber das sind meist samplebasierte Sachen. Die zerren nicht so derbe an der Performance. Hier ist es halt ein VST das wohl schon nur mit einer Instanz reichlich Leistung zieht. Ich habe da auch meine Problemkinder in meiner Pipeline. Für meine Amp Simulation Bias FX emfehlen die Hersteller zum Beispiel nur jeweils eine Instanz pro Projekt zu starten. Und spätestens wenn du zwei Instanzen startest weisst du auch wieso ^^

    Hi Crayxx,


    Audiozeug das du in deiner DAW verwendest solltest du idealwerweise auf einer SSD haben. Das beschleunigt alle Ladezeiten.


    Mit der Performance wird dir das trotzdem nichts helfen. Das ist eine andere Baustelle. Das hat nichts mit der Anzahl der Cores oder dem Ram zu tun. Sondern damit wie schnell deine CPU über den zugehörigen Treiber Audiodaten bearbeiten kann. Und der teil ist nicht Multithreaded. Es kann dir durchaus passieren dass du ins Stottern kommst und dir dein Prozzi gerade mal zu 15% ausgelastet ist dabei. Deswegen hat FL noch die CPU Anzeige oben in der Taskleiste. Diese Anzeige zeigt dir die tatsächliche Auslastung für die Audiobearbeitung an. Das was der Prozzi mit dem zugehörigen Treiber ( Das ist in dem Fall der Motu Asio Treiber) in dem Bereich wirklich liefern kann.


    Viele Effekte und Synths gleichzeitig sind auch mit dem schnellsten Prozzi immer noch tödlich. Was da helfen kann ist die Latenz zu erhöhen. Oder einzelne Spuren von denen du weisst dass du sie nicht mehr ändern musst zu konsolidieren (in Stems umwandeln). Wave Files brauchen kaum Prozessorleistung. 15 Instanzen von Omnisphere ist jedenfalls schon reichlich.


    Siehe auch hier: https://www.image-line.com/fl-…e-manual/html/app_opt.htm


    LG Tiles

    Ich werde alt :'3


    Mach mal die Troublesampels extern in zum Beispiel Audacity auf und schau nach was für eine Sample- und Bitrate die Dinger haben. Ich vermute mal dass die Samples exotische Settings haben mit denen FL nicht so ohne weiteres klarkommt. Neu speichern mit anderen Werten könnte das Problem beheben.

    Huhu,


    Das Avid Fast Track Audio ist ein Audio Interface :)


    6Ms sind Standard. Das Motu hat by Default die gleichen Latenzen. Du könntest in den ASIO Einstellungen noch etwas tunen. Ich habe mein altes Focusrite auf 4 Ms gehabt, und das Motu auch mit 2Ms getestet, habs dann aber wieder hochgestellt. Buffer Underruns. Je niedriger du das einstellst um so mehr hat auch der Prozzi zu rödeln. 6Ms sind aber eigentlich gut genug um latenzfrei einsingen zu können.


    Das Direct Monitoring kannst du am Avid anmachen. Und eigentlich solltest du wenn du am Avid einen Kopphörer oder Monitore dran hast die volle Signalkette hören. Also alle Instrumente und den Gesang. So ist es zumindest bei mir. Ich nehme allerdings in den Edison auf. Nicht direkt in die Playlist.


    Deswegen kratze ich mich gerade ein wenig am Kopf was du da anstellst.


    Wieso eigentlich FL 12 und nicht FL 20? Da sind inzwischen doch ein paar Jährchen vergangen ...


    EDIT, zum einsingen mache ich grundsätzlich alle Effekte auf den Instrumenten aus. Jedes Instrument und jeder Effekt macht grössere Latenzen.

    Ergänzend sei gesagt dass meine Monitorlautsprecher damit viel reiner und definierter klingen als mit dem Focusrite. Das versöhnt mich gerade mit dem Ding. Und das Rauschen ist bisher auch nicht mehr aufgetreten. Fingers crossed :)

    Tja, das Mic rauscht. Dann ist es wieder für zwei Minuten klar. Dann fängt es wieder das Rauschen an, dann wieder zwei Minuten klar ...


    Ich kann so nicht aufnehmen -.-


    Scheint dass mein XNL Kabel nen Schaden hat. Oder das Motu liefert nicht gescheit. Mit dem Focusrite lief das aber tadellos


    EDIT, got it working for now. Am Stecker rumgenöddelt. Kurzes Krachen, dann war das Rauschen weg. Die Motu Steckerbuchsen scheinen nicht die kontaktfreudigsten zu sein ...

    Endlich da. Musik von Yutube etc wird sauber abgespielt. Allerdings stottert die Wiedergabe in FL. Weisst du was das sein könnte? Das Stottern ist so im 50 Herz Bereich. So ist das unbenutzbar.


    Ich mache mal die neueste Firmware drauf, vielleicht liegt es ja daran.


    EDIT, Aahaha, habs. Ich hatte da im Mixerkanal die Vocals Aufnahme mit dem Focusrite in den Edison gemacht. Und das habe ich ja deinstalliert. Nun ist das auf Loopback 1 - Loopback 2 geschnalzt. Das war das Stottern.


    Klang ist Klasse. Bis jetzt auch keine negativen Effekte. Und es scheint wirklich flinker zu sein als mein altes Focusrite. Bin erst mal zufrieden :)

    Bilder

    • inputdevice.jpg

    Huhu,


    Das kann an allem Möglichen liegen. Was für eine Automation ist es denn?


    Du könnest den Track konsolidieren. Also in ein Stem umwandeln. Dann frisst er dir nicht so viel Performance. Wäre dann natürlich die Frage ob das überhaupt rausrendert. Wenn nicht hast du wohl ein Problem im Plugin. Wenn ja könnte das bedeuten dass deine Kiste doch etwas zu schwach für die Aufgabe ist.


    LG Tiles

    Mag sein. Manchmal ist ja Gut schon gut genug. Aber die schneiden bei keinem Test wirklich gut ab. Ist halt das Billigste was du kriegen kannst. You get what you pay for :)

    Schade, aber viel Spaß mir der neuen Anschaffung. Motu wäre wahrscheinlich auch meine Wahl gewesen, nur ein anderes Modell.

    Das andere Modell hätte mir vermutlich drei Monate Wasser und Brot beschert :D

FL Studio Shop.de