Interface nötig? & Tipps für den Anfang

  • Hallo liebe Community,


    ich bin blutiger Beginner und möchte mit dem produzieren mit FL Studio beginnen.
    Deshalb sind mir einige Sachen noch nicht ganz klar, es würde mich freuen wenn ihr mir dabei helfen könntet.



    1. Würde ich gerne wissen, ob mein Computer leistungstechnisch für das produzieren mit FL Studio reicht. Ich habe einen ca. 6 Jahre alten Acer Aspire 7745G, der zwar nicht der schnellste ist aber ganz gut läuft. Denkt ihr das wird reichen oder braucht man mehr Leistung?


    2. Ist mir nach einiger Recherche nicht schlüssig geworden, ob ich zwingend ein Interface brauche, wenn ich zunächst ausschließlich über ein MIDI-Keyboard einspielen will.


    Ich hatte vor mir für den Start FL Studio Producer Edition, Novation Impulse 25 als MIDI-Keyboard und Beyerdynamic DT 770 Pro zuzulegen. Auch dazu könnt ihr mir gerne ein Feedback geben, ob das eine gute Wahl ist und ob ich noch etwas essentielles brauche.


    Vielen Dank für eure Hilfe,


    die Paprika :D

  • hey :)


    1. also viel geht damit nicht. nichtmal mittelmäßig viel. ich nehme an, FL wird starten und bei wenigen, einfachen instrumenten ruckelfreie wiedergabe ermöglichen. probier mal ein bisschen mit der demo von FL rum, du wirst schnell merken, dass dein laptop ans limit geht. ich hab einen rechner mit i7 6700k und 16GB ram, der vor 2 jahren so eine ziemliche state of the art workstation war und auch der fährt bei mir öfter mal ans limit (trotz interface und allem)


    2. wenn das midi-keyboard nen midi-anschluss (DIN-buchse) hat, brauchst du halt irgendne adaptierung auf den rechner. wenn es über USB geht, brauchst du eigtl kein interface. generell ist es aber sehr zu empfehlen, weil gerade beim einspielen brauchst du geringe latenz, also gute realtime-fähigkeit (Was bei deinem rechner sowieso ein GEWALTIGES problem ist), und die interfaces können durch ihre optimierten ASIO-treiber nochmal einiges gerade in sachen real time performance rausholen, auch gegenüber einem allgemeinen ASIO4All-Treiber. (der standard-audiotreiber deines mainboards ist für einspielen mit einem midi-keyboard unbenutzbar). also wenn du das kleingeld übrig hast und du weißt, dass du das hobby länger als zwei wochen verfolgen wirst, würde ich mir ein interface zulegen.


    zum rest: die kopfhörer sind auf jeden fall ne solide wahl, generell muss aber gesagt werden, dass kopfhörer nicht die ideale referenz zum mischen und mastern sind, da sie physikalisch bedingte limitierungen gegenüber lautsprechern haben. also längerfristig solltest du auf jeden fall an studio-monitorboxen denken. ich habe von novation ein launchkey 49 und bin ziemlich zufrieden damit.


    falls du bock auf ne community rund ums produzieren mit FL hast, schau mal auf mein profil, wir haben nen großen discord server :) hier im forum ist nicht mehr so viel los

  • Hi
    Ich bin mit meinen 770 Pro mit 250 Ohm sehr zufrieden. Ich würde dir die 250 Ohm-Variante empfehlen, da die im Vergleich zu den 30 und 80 Ohm Teilen präziser sind.
    Wie der Vorredner schon sagte dürfte es schnell eng werden mit deinem i5 Dualcore und 4 GB RAM.
    Ich habe einen i5 Quadcore mit 3,4 ghz, 16 GB RAM und einer SSD Festplatte und der reicht für meine Bedürfnisse gut aus.
    Ich arbeite aber auch vorwiegend mit Samplelibraries und da ist viel RAM nötig. Wenn du mehr mit Synthis und vielen Automationen und Effekten arbeitest brauchst du auf jedenfall eine schnellere CPU.


    An deiner Stelle würde ich mir einen Desktop Computer kaufen. Der überhitzt nicht so schnell und du kannst ihn gut erweitern. Ausserdem bekommt man da mehr Leistung fürs gleiche Geld wie mit einem Laptop. 8 GB RAM sollte er mindestens haben.