Beiträge von Mr. Freeze

    Also, ich benutze an meiner Canon dieses Weitwinkelobjektiv:
    https://www.amazon.de/Sigma-8-…tivbajonett/dp/B003G20AAE


    Sicherlich gibt es das auch irgendwo gebraucht günstiger...


    Ich finde aber nicht, dass Du ein Weitwinkelobjektiv für Deine Videos brauchst.
    (Denn wen interessieren Deine Schuhe :D :D )


    Nee, ehrlich, von der Kameraperspektive, finde ich Deine Videos i.O.


    Mich stören da auch eher (wie tambour sagt) der fehlerhafte Focus
    und Du solltest mal nach color grading googlen und Dich damit beschäftigen,
    damit die Videos einen einheitlichen coolen Farblook bekommen.
    Bzw. das Thema Weißabgleich aufgreifen, manuell einstellen etc.


    DT-880 Pro momentan nur 199 Euro, unbedingt Probe hören! Schau das du idealerweise eine möglichkeit findest um in ein entsprechendes Fachgeschäft zu fahren...!


    Ich fand den auch ziemlich geil, musste dann aber, weil der DT-880 Pro ziemlich viel nach draußen plärrt, als Kompromiss auf den DT-770 Pro gehen, der ist zwar auch gut, aber der 880 ist einen Tucken besser. ;-)


    Auf keinen Fall bei Feiyr.com anmelden. Wenn Du mal drin bist kommst Du nicht mehr raus oder sie verklagen Dich. Die haben schon viele labels kaputt gemacht, bei denen gehts nur ums geld, geht lieber zu einem anderen Vertrieb.



    Hmm, seit heute angemeldet, erster Beitrag, sehr pauschale Aussage...


    Wie können wir sichergehen, dass das nicht nur Bashing durch die Konkurrenz ist? :wink:

    Helges


    Du uns hast uns Moderatoren einen "unangemessenen Beitrag" von Schillerschule in diesem Thread gemeldet.
    Sorry, ich kann hier nichts Unangemessenes seitens Schillerschule erkennen.


    Aber Deine Beiträge lassen hier doch sehr zu wünschen übrig, also immer erst an die eigene Nase fassen.


    Und wenn er hier den Massive für 500€ VB anbietet, das ist doch ganz allein seine Sache... *kopfschüttel*

    Ob das Keyboard ein generelles Problem hat oder es am MIDI-USB-Adapter liegt, kann man ja ganz einfach herausfinden:
    Einfach mal das Keyboard mit den internen Sounds spielen. Gibt es da keine Auffälligkeiten, was den Tastenanschlag angeht,
    liegt´s am MIDI-USB-Adapter. Was ich persönlich für am wahrscheinlichsten halte, siehe auch Post von Fruity Phil.
    Offensichtlich blinkt ja auch passend die "MIDI-Leuchte" in FL Studio beim Tastenanschlag, somit scheint das Keyboard passend zu senden, nur der Adapter sendet eine krüppeliges MIDI-Signal, was FL nicht richtig interpretieren kann.


    MIDI ist eigentlich ein sehr unanfälliges Protokoll bzw. Signal, ich habe es auch noch nie erlebt, dass ein Gerät mit einem regulären MIDI-Out kaputte oder falsche MIDI-Signale sendet, egal wie alt das Gerät ist. Es sind bisher immer die Interfaces bzw. die Adapter gewesen, die Streß gemacht haben. Da bitte einfach mal was Vernüftiges kaufen und nicht den billigsten China-Schrott. :wink:

    sehr seltsam...


    ich würde mir trotzdem mal alle FLP raussuchen lassen, nach Datum sortiern und mir die FLPs der letzten Tage anschauen.
    Vllt. warst Du mit der Maus fickrig und hast die eigentliche FLP irgendwohin verschoben oder umbenannt oder oder oder...


    Würde mich trotzdem freuen wenn wir wieder zurück zum Thema kommen würden und sich vll auch andere Member mit einreihen vll auch leute die etwas weniger Erfahrung mit Musik haben. :)


    Du hast natürlich völlig recht, dieser Thread entwickelt sich in eine falsche Richtung...
    Bezüglich Deiner Ausgangsfragen:


    Zitat


    Dennoch wollte ich mal einfach in die Runde Fragen was ihr euch von einem Tonstudio erhoffen würdet in Bezug zu euren Tracks/Songs bzw wo/wie sollte euch ein Studio helfen an euer Soundziel zu kommen? Und vor allem wann würdet ihr Hilfe von einem Studio anfragen?


    Willst Du damit den Bedarf sondieren oder wie soll man die Fragen verstehen?


    Ich denke, das ist sehr schwer so zu bestimmen und davon abhängig, an welche Leute Du rankommst
    bzw. wer als Kunde auf Dich aufmerksam wird.


    Sich hinzustellen und zu sagen, ich mache jetzt analoge Klangveredelung, ist ein sehr gewagtes Geschäftsmodell. :wink:


    Einer meiner besten Freunde hat sich kürzlich mit seinem Tonstudio selbstständig gemacht
    und das ist mal alles gar nicht so einfach, wie man sich das am Anfang denkt.
    Er hat den großen Vorteil, dass er sehr gut und vielschichtig ausgebildet ist.
    D.h., zusätzlich oder wenn es im Studio ruhig ist, arbeitet er als Musiklehrer, Klangtherapeut und gibt
    Musikworkshop für Kinder und Cubase-Workshops.


    Somit ist er nicht von einer Sache abhängig, aber manchmal kann er drei Jobs auf einmal machen und oft ist gar nichts los.
    Ich helfe im zur Zeit bei einigen Jobs, damit er bestimmte Kunden nicht an die Konkurrenz verliert,
    sonst wäre er ziemlich aufgeschmissen.


    Was ich aber sagen will, sich im Vorfeld auf ein bestimmtes Betätigungsfeld zu versteifen, ist sehr gefährlich.
    Flexibilität ist angesagt.


    Am aller wichtigsten ist das Netzwerken, wenn man keine Leute kennt oder an keine Leute rankommt,
    wird es extrem hart. Und ich rede jetzt nicht von Familie und ein paar Kumpels.
    Sondern die RICHTIGEN Leute und möglichst viele davon.
    Mein Tonstudio-Freund ist ein echter Verkäufer-Typ, der quatscht ´nem Eskimo einen Kühlschrank auf,
    aber nur deswegen läuft sein Business. :wink: