Compressor Unterschiede?

  • Gibt es eigentlich gravierende Unterschiede? Ich mein, jeder Depp hat heutzutage seinen eigenen Kompressor aufm Markt. Die haben aber alle mehr oder weniger die gleichen, üblichen Funktionen und halt ein anderes Design. Aber gibts da überhaupt ernstzunehmende Unterschiede oder macht im Endeffekt der Compressor A für 400€ genau das selbe wie Compressor B für 0€?


    habe da oft das Gefühl, manche Plugins die Geld kosten sind einfach extrem unnötige Investitionen weil die erhältliche Freeware doch genau das gleiche macht oder nicht???

  • Maximus und der fruity compressor sind aber verschiedene varianten. Multiband und normaler.


    Ja es gibt unterschiede. Jeh nachdem wie gut das plugin das gewünschte Vorbild emuliert. Opto Kompressoren funktionieren z.b. mit licht. Tubes mit röhren und co.
    Es gibt gute free comps aber genauso welche die ihr geld wert sind. Z.b. elysia alpha. Kostet 299. In echt aber 10.000


    Red

  • naja du kannst es so ein klein bisschen wie reverbs sehen... nur das bei nem compressor die unterschiede nicht so offenbar sind sondern oft eher subtilerer natur...


    und ja für den normalen compressor job... nehm ich den normalen FL Limiter comopressor.. und kann den auch durchaus nur empfehlen... halt so der brot und butter compressor der überall drauf kommt so zusagen... der ist neutral,,macht das was er soll... ist sehr vielseitig einstellbar und sehr übersichtlich und man sieht genau was passiert und was er macht...


    aber für manche sachen hat man dann so seine lieblinge... da brauch ich dann keinen 2. fl limiter compressor... denn den hab ich ja schon.. sondern,... da will ich dann eben welche mit bestimtmen eigenarten... z,b, färbung des sounds.. oder bestimmte attack und release eigentschaften usw usw... welche die noch schöän klingen wenn man sie zerren lässt also im grunde eine art saturation... oder welche die ganz bestimmte funktionen haben.. wie z.b. slow und fast attack bzw. mit nem crest threshold usw...


    oder welche die möglichst genau legendäre hardware emulieren usw... weil sie eben ein bestimmten charakter haben...


    usw usw...


    und ja es gibt gute freeware aber eben auch gute payware ... wo mir z.b. gleich wieder softtube in den kopf kommt... ich könnte vielleicht ein freeware oder günstige comp finden der ähnlich gut emuliert... aber oftmals verbrauchen die dann sehr viel cpu oder irgendwas anderes passt nicht oder so... bei softtube.. sind die dinger so geil programmiert das sie kaum cpu verbrauchen und ich sie ohne bedenken einfach überall drauf klatschen kann wo ich sie gerade haben will... da weiß man dann wofür man eben soviel geld bezahlt hat...



    naja usw... und natürlich vorlieben.... was schon bei der benutzer oberfläche anfängt...

  • Usability ist eine sehr wichtige Sache! Wenn du mit der Benutzung nicht klarkommst kann eine Software noch so gut sein, du wirst sie nicht nutzen.



    da muss ich gleich wieder an abynth denken ::D toller synth.. aber die gui und workflow ist einfach mega die spaß bremse und nervig... nutze den nie weil es einfach aufgrund der bedienung etliche stunden nerviges gefummel bedeutet.. obwohl es eigentlich ein sehr toller synth is


    und das kann bei compressoren natürlich auch zu treffen... (vielleicht nicht in so einem extrem... aber auch da gibt es oberflächen und workflows die einem zusagen oder abschrecken)

  • Kompressor (Dynamikprozessor) Typen


  • Kompressor Typen im Portrait